TSV Engensen will wieder gelungenen Start hinlegen

Engensens Adnan Zuko hat gegen Sven Kothe (TSV Godshorn) einen schweren Stand. (Foto: Kamm)

Felix Altevogt sorgte kurz vor dem Abpfiff für die Entscheidung

ENGENSEN (de). Mit einem 3:2 (1:1)-Sieg über den Aufsteiger TSV Godshorn verlief der Saisonauftakt für den TSV Engensen in der Fußball-Bezirksliga 2 ganz nach Wunsch von Trainer Michael Hoffmeister.
Doch musste Engensens Coach zuerst einem Rückstand der Gäste durch Tobias Bartel (33.) hinterherlaufen. „Zum Glück konnten wir im Gegenzug durch Marvin Tkatzyk bereits in der 34. Minute zum 1:1 ausgleichen“, freute sich Engensens Coach, der dann bis zur 62. Minute warten musste, ehe Freerk Miener mit einem Foulelfmeter die erneute Führung erzielen konnte. Als Dennis Wegner danach auf Seiten der Gäste die rote Karte (76.) wegen Foulspiels sah, schien alles gelaufen zu sein. „Doch haben wir uns danach wieder eine Nachlässigkeit erlaubt, die Godshorns Patrick Grabosch in der 83. Minute zum 2:2-Ausgleich nutzen konnte“, sagte Michael Hoffmeister. Nur gut, dass Engensens Trainer mit Einwechselspieler Felix Altevogt (83.) noch einen Joker aus dem Ärmel zog, der stach. Gerade eine Minute im Spiel erzielte Felix Altevogt noch den 3:2-Siegtreffer für den TSV Engensen.
Am Sonntag (15 Uhr) muss der TSV Engensen beim TuS Garbsen antreten, der zum Auftakt mit einem 3:2- Sieg beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide überraschte.