TSV Engensen will Tabellenspitze verteidigen

Engenser haben immer noch eine weiße Weste

ENGENSEN (mj). Als Realist ist sich Michael Hoffmeister bewusst, dass sich sein Team vom TSV Engensen nicht dauerhaft der Übermacht der Topteams OSV Hannover und HSC Hannover erwehren kann. Doch ist der Trainer des Bezirksligaaufsteigers zu Recht stolz darauf, dass seine Mannschaft nach drei Spieltagen noch immer die Bezirksliga-Tabelle, Staffel 2, anführt. Und das mit einer weißen Weste von neun Punkten und einem Torverhältnis von 18:3-Treffern.
Nun soll auch am Sonntag gegen den Koldinger SV, der bei nur einem Punkt noch immer auf den ersten Saisonsieg wartet, ein weiterer Heimsieg folgen. In der Verfassung, wie sich der Spitzenreiter beim 6:3 (1:0)-Sieg bei der Reserve des TSV Havelse präsentierte, sollte dies kein Problem sein. Allerdings bedarf es dann der Leistung der letzten zwanzig Minuten, in denen es dem TSV Engensen gelang, einen 1:3-Rückstand noch in einen Sieg umzuwandeln. Bis zur 69. Minute deutete trotz des Führungstreffers von Patrick Ehlert (31.) vieles darauf hin, dass die Havelser nach den Toren von Maurice Maletzki (48.), Kushtrim Smajlaj (57.) und Emre Kahraman (65.) nach ihrer 3:1-Führung als Sieger den Platz verlassen würden. Doch schafften es Marvin Tkatzyk (69.), Adnan Zuko (71.), Patrick Ehlert (72.), Tilman Zychlinski mit einem Foulelfmeter (84.) und erneut Patrick Ehlert (87.) doch noch, ein schon verloren geglaubtes Spiel noch in einen 6:3- Sieg umzuwandeln.