TSV Engensen will Garbsen besiegen

ENGENSEN (de). Der TSV Engensen ist immer für eine Überraschung gut. So war es auch am Sonntag bei Eintracht Hiddestorf der Fall. Obwohl dem Aufsteiger aus Engensen mit Steffen Grzymutzki und Sascha Förster beide etatmäßigen Torhüter aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung standen und mit Tim Valentin ein Feldspieler ins Tor musste, reichte es bei den Hiddestorfern zu einem 4:1 (1:1)-Sieg. Zwar gingen die Hiddestorfer durch Kevin Leineweber bereits nach drei Minuten in Führung, doch konnte sich der TSV Engensen wieder einmal auf die Treffsicherheit seines Torjägers verlassen. Mit seinem Tor in der 34. Minute sorgte Adnan Zuko dafür, dass seine Mannschaft mit einem 1:1 in die Halbzeitpause gehen konnte, dem Adnan Zuko bereits in der 47. Minute die 2:1- Führung für den TSV Engensen folgen ließ. Den Schlusspunkt setzte Patrick Ehlert in der 67. Minute mit dem Treffer zum 4:1- Endstand.
„Nun wollen wir am Sonntag alles daran setzen, auch den Tabellendritten TuS Garbsen zu besiegen“, kündigte TSV-Trainer Michael Hoffmeister an.