TSV Engensen unterliegt dem Tabellenführer

1:2-Niederlage gegen den HSC Hannover

ENGENSEN (de). Der TSV Engensen wehrte sich im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga 2 im Heimspiel gegen den Tabellenführer HSC Hannover zwar nach besten Kräften, um wenigstens eine Wiederholung des 1:1-Hinspielergebnisses zu erreichen, doch reichte es am Ende nicht. Der routinierte Gegner aus Hannover erwies sich als die clevere Mannschaft und gewann durch Tore von Naser Capric (19.) und Mustafa Akcora (79.) mit 2:1 (1:0), wobei das Gegentor der Engenser durch Adnan Zuko erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit fiel.
„Es war eine verdiente Niederlage. Der Tabellenführer war an diesem Tag einfach stärker“, musste Trainer Michael Hoffmeister eingestehen, auf dessen Mannschaft über Ostern zwei anspruchsvolle Aufgaben warten. Am Ostersonnabend (16 Uhr) will der TSV Engensen alles daran setzen, zu Hause gegen die Reserve des TSV Havelse den 6:3-Hinspielsieg zu wiederholen, um so auch den 4. Tabellenplatz zu verteidigen. Weitaus schwerer wird die Aufgabe werden, die den Aufsteiger am Montag (15 Uhr) erwartet. Dann tritt der TSV Engensen beim Tabellensechsten Koldinger SV an, der am Sonntag nicht nur mit einem 5:1-Sieg gegen den TuS Altwarmbüchen aufhorchen ließ, sondern sich bereits im Hinspiel gegen den TSV Engensen mit 2:1 durchsetzen konnte. Nicht zur Verfügung stehen Dennis Geisler und Maik Zierold, die beide an Verletzungen laborieren.