TSV Engensen und TSV Arpke starten in Kreisliga-Saison

Erstes Punktspiel in der neuen Kreisligasaison

ENGENSEN (kd). Mit der Partie zwischen dem TSV Engensen und dem TSV Germania Arke startet die Kreisliga, Staffel 1, bereits am Freitagabend um 19 Uhr in die Punktspielsaison. „Wir haben dem Wunsch der Arpker entsprochen, das Spiel bereits am Freitag auszutragen, da die Arpker Spieler ihr Schützenfest feiern wollen“, verriet Engensens Trainer Jens Strraßburg.
Auf ein Entgegenkommen der Gäste in Form von drei Punkten als Gastgeschenk rechnet Jens Straßburg nicht. „Wir haben bereits bei unserem mühevollen 4:3 -Pokalsieg beim TSV Wettmar gesehen, welch schwere Saison uns als Absteiger aus der Bezirksliga bevorsteht. Außerdem muss sich unsere neuformierte Mannschaft erst finden." So bedurfte es in Wettmar erst eines Weckrufs durch die Tore von Julian Poth (26.) und Philipp Kienast (37.) zur 2:0-Führung des TSV Wettmar, ehe die Engenser aufwachten und durch drei Tore von Adnan Zuko (45. 47. und 62.) und Ümran Duyar (55.) auf 4:2 davonzogen, ehe der TSV Wettmar durch einen Handelfmeter von Jannis Gräber (87.) noch einmal auf 3:4 verkürzen konnte. „Gegen den TSV Arpke dürfen wir in der Abwehr nicht so sorglos agieren“, forderte daher Jens Straßburg.
Noch viel zu tun gibt es auch für Arpkes neuen Trainer Carsten Lupke. Im Heimspiel gegen den TSV Friesen Hänigsen kam für die Arpker bereits in der 1. Runde durch eine 1:3 (1:1)-Niederlage das Aus im Pokalwettbewerb. „Meine junge Mannschaft muss sich erst finden. Uns fehlt einfach die Erfahrung", musste Arpkes Trainer eingestehen, für dessen Elf nur Routinier Abdi Kinno (30.) zum zwischenzeitlichen 1:1 traf. Die Tore der Hänigser erzielten Jason Mau (10. und 90.) und Alexander Klingberg (65.).