TSV Engensen fühlt sich an der Spitze pudelwohl

Adnan Zuko steuerte zum 6:3-Sieg gegen die Krähen einen Treffer bei. (Foto: Kamm)

Tabellenführung soll in Engelbostel verteidigt werden

ENGENSEN (de). Torreich ging es in Krähenwinkel zu, wo der bisherige Tabellenvierte TSV Krähenwinkel/Kaltenweide den Spitzenreiter TSV Engensen mit einer Niederlage zu Fall bringen wollte. Danach sah es zunächst auch so aus, als den „Krähen“ nach nur vier Minuten durch Candy Walter die 1:0-Führung glückte. Doch ließ sich der TSV Engensen davon nicht beirren und beherrschte in der Folgezeit das Geschehen, was sich auch in einem 6:3 (3:1)-Sieg niederschlug.
Dennis Geisler war es, der nach dem 1:1-Ausgleich nach 26 Minuten erneut in der 39. Minute zuschlug und damit für die erstmalige Führung für den TSV Engensen sorgte, die Adnan Zuko (40.) auf 3:1 ausbaute.
Selbst als Antonio Oliveira mit dem Anschlusstor durch einen Freistoß in der 48. Minute auf 2:3 verkürzen konnte, brachte dies die Mannschaft von Trainer Michael Hoffmeister nicht aus der Fassung. Der eingewechselte Felix Altevogt war es, der in der 72. und 79. Minute mit dem 5:2 für die Vorentscheidung sorgte. Zwar konnten die Hausherren durch Candy Walter (85.) noch einmal auf 3:5 verkürzen, doch machte Dennis Geisler (86.) im Gegenzug mit dem 6:3 das halbe Dutzend an Toren voll.
Am Sonntag müssen die Engenser erneut reisen. Dann muss die Tabellenführung beim Tabellenelften MTV Engelbostel/Schulenburg verteidigt werden, der zuletzt durch positive Ergebnisse von sich reden machte.