TSV Engensen bleibt in der Spitzegruppe

Klarer 3:0-Sieg beim TSV Berenbostel

ENGENSEN (mj). Mit 3:0 (2:0) setzte sich der TSV Engensen beim Mitaufsteiger TSV Berenbostel durch. Mit dem Sieg verbleiben die Engenser in der Spitzengruppe der Fußball-Bezirksliga 2, in der sie den 4. Tabellenplatz belegen.
„Unser Sieg war zu keiner Zeit gefährdet“, stellte Engensens Coach Michael Hoffmeister noch einmal klar. Lediglich durch Georgios Goulas besaßen die Hausherren eine Chance (88.), die Torhüter Sascha Förster aber zunichte machte. Allerdings prallte Berenbostels Angreifer so unglücklich mit Engensens Keeper zusammen, dass er mit Verdacht auf einen Schienbeinbruch ins Krankenhaus musste.
Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel aber längst entschieden. So gingen die Gäste durch ein Tor von Eike Hoyer mit 1:0 (19.) in Führung. Noch vor der Pause sorgte Adnan Zuko mit dem 2:0 (41.) für eine Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte Dennis Geisler (72.) nach einem Konter.
Am Sonntag erwartet der TSV Engensen den MTV Engelbostel/Schulenburg - eine Mannschaft, die in den letzten Jahren um die Meisterschaft mitspielte. In dieser Saison verlief der Start aber nicht gut. Nach zahlreichen verletzungsbedingten Ausfälle belegen die Engelbosteler mit zwei Siegen und drei Niederlagen nur den 10. Rang. So gerieten die Engelbosteler am Wochenende gegen den TuS Garbsen mit 0:5 unter die Räder.