TSV Burgdorf siegt erneut gegen 1. FC Egestorf/Langreder

Benjamin Koukal (links) kann sich gegen den Egestorfer Elk Jörn durchsetzen. (Foto: Kamm)

Burgdorfer haben jetzt die Vizemeisterschaft im Visier

BURGDORF (de). Keinen Einblick in sein Innenleben ließ Trainer Volker Herfort von der TSV Burgdorf zu, als er gefragt wurde, ob es nicht schade sei, dass sein Verein aus wirtschaftlichen Gründen nicht die Zulassung für die Oberliga beantragt habe. Nach dem 1:0 (1:0)-Sieg über den Spitzenreiter 1. FC Egestorf/Langreder wären die Voraussetzungen der TSV Burgdorf besser denn je gewesen, sich als Tabellenzweiter der Fußball-Landesliga für eine Relegationsrunde um den Aufstieg in die Oberliga zu qualifizieren. So rückte die Mannschaft von Trainer Volker Herfort vier Spieltage vor Saisonschluss aufgrund des besseren Torverhältnisses auf den 2. Tabellenplatz vor den punktgleichen Teams des 1. FC Wunstorf und SV Bavenstedt vor.
„Ich bin selber erstaunt, wie gut sich meine stark ersatzgeschwächte Mannschaft im Spiel gegen den 1. FC Egestorf/Langreder geschlagen hat“, freute sich der TSV-Coach. Das Tor des Tages erzielte in der 50. Minute Christopher Reinecke nach einer guten Einzelleistung. „Unsere Mannschaft hat gegen den Tabellenführer ein prima Spiel gemacht“, freute sich auch Burgdorfs sportlicher Leiter Ulrich Pigulla. Für den Primus aus dem Deister müssen die TSVer bereits so etwas wie ein Angstgegner sein. So resultierten zwei ihrer erst drei Niederlagen allein gegen die TSVer. Wie sehr die Niederlage die Gäste getroffen hat, zeigen allein die gelb-roten Karten, die mit Patrick Schiermeister(63.) und Bastian Stellmacher (87.) gleich zwei Akteure des Tabellenführers sahen.
Für die TSV Burgdorf stehen nun noch die Pflichtspiele am Sonntag beim Tabellenvorletzten SSG Halvestorf (A) und danach gegen TuS Wettbergen (H), Heesseler SV (A) und TSV Pattensen (H) auf dem Programm. Durchaus möglich, dass es jetzt wohl das Ziel der Spieler sein wird, bis zum Saisonschluss den 2. Tabellenplatz zu verteidigen.