TSV Burgdorf scheiterte im Elfmeterschießen

Im Achtelfinale kam für die TSV Burgdorf das Aus

BURGDORF (de). Es war am „Tag der Deutschen Einheit“ einiges los während das Wiederholungsspiel der 4. Runde des NFV Bezirkspokals zwischen dem TV Badenstedt und der TSV Burgdorf stattfand. Den Badenstedtern gelang es, die TSV Burdorf mit 6:3 (2:2/1:1) nach Elfmeterschießen zu besiegen.
Nachdem bereits am 11. September die Burgdorfer dicht vor dem Ziel standen, bei einer 3:2-Führung eine Runde weiter zu kommen, ehe das Spiel wegen der hereinbrechenden Dunkelheit abgebrochen wurde, gestaltete sich die Partie vom Mittwoch noch dramatischer. Zwar hatte Badenstedts Trainer bereits nach den Siegen seiner Mannschaft über Fortuna Sachsenroß Hannover (4:1), SV Damla Genc Hannover (8:7 nach Elfmeterschießen) und dem OSV Hanover (2:1) versprochen: „Wir haben jetzt bereits drei Landesligisten ausgeschaltet. Jetzt wollen wir auch noch die TSV Burgdorf als vierten Landesligisten besiegen.“ Doch konnte zu diesem Zeitpunkt auch der Trainer des Tabellenführers aus Badenstedt noch nicht ahnen, wie dramatisch sich die Partie entwickeln würde.
So tat sich nach den frühen Toren von Burgdorfs Patrick Heldt (9.) und des Badenstedters Lewis Asamoah (11.) zunächst nicht mehr viel, was die Tore betraf. So schien die Entscheidung zu Gunsten der TSV Burgdorf gefallen zu sein, als Michael Duraj (82.) acht Minuten vor Ende die erneute Führung mit dem Treffer zum 2:1 gelang. Zumal die Badenstedter zu diesem Zeitpunkt kräftemäßig nicht mehr viel entgegenzusetzen hatten.
Doch es kam anders. In der Nachspielzeit glückte dem früheren Ramlinger Alex De Andrade noch der glückliche 2:2-Ausgleich, was ein Elfmeterschießen zur Folge hatte. Hier verließ die TSVer das Glück. Nur Patrick Heldt erwies sich als ein treffsicherer Schütze, während Dennis Yeboah und Marvin Omelan mit ihren Strafstößen scheiterten. Demgegenüber erwiesen sich auf Seiten der Badenstedter Alex De Andrade, Julian Geppert, Mehmet Kaplan und Sage Post als treffsichere Schützen, so dass der TV Badenstedt als 4:1-Sieger im Elfmeterschießen hervorging und sich damit für das Viertelfinale qualifizieren konnte.