TSV Burgdorf machte gegen Uchte ein Dutzend Tore voll

Patrick Hiber ist mit der TSV Burgdorf gut gerüstet für das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer 1. FC Egestorf/Langreder. (Foto: Kamm)

Generalprobe für Spitzenspiel gegen 1. FC Egestorf/Langreder gelungen

BURGDORF (de). In Torlaune präsentierte sich die TSV Burgdorf am Sonnabend bei ihrem Gastspiel in Uchte. Zwar hatte Burgdorfs Trainer Volker Herfort beim Aufsteiger SC Uchte einen Sieg seiner Mannschaft erhofft, doch zeigte sich auch der neue TSV-Coach von der Höhe des Sieges überrascht. „Damit hatte ich nicht gerechnet, dass wir in Uchte ein Dutzend Tore schießen“, gab Volker Herfort nach dem 12:1 (6:0)- Kantersieg seiner Elf zu, die sich nur in der 85. Minute beim Stande von 12:0 eine Unaufmerksamkeit erlaubte, als die Gastgeber vor 250 Zuschauern noch durch den eingewechselten Patrick Tönges zum 1:12 Ehrentreffer kamen.
Das war aber der einzige Schönheitsfleck einer von Beginn an sehr konzentriert auftretenden Mannschaft der TSV Burgdorf, die bereits nach einer Viertelstunde durch die Tore von Michael Duraj (2.) und Norman Pütsch (7. und 8.) mit 3:0 führte, ehe der Uchter Marten Pfannenschmidt in der 13. Minute nach einer Notbremse die rote Karte sah.
Das war gleichzeitig der endgültige Abgesang für den Klassenneuling der Fußball-Landesliga, der nun von den Burgdorfern nach Belieben vorgeführt wurde. In regelmäßigen Abständen folgten nun die Tore gegen eine völlig überforderte Uchter Mannschaft, die ab der 41. Minute nach einer gelb-roten Karte auch noch auf Andreas von Behrens verzichten musste. Gegen einen nun resignierenden Gegner hatten die Burgdorfer leichtes Spiel. Besondere Freude am Spiel hatte Norman Pütsch, der mit seinen Treffern in der 2., 7., 8., 35., 40. und 70. Minute auf insgesamt sechs Tore kam. Zwei Tore gingen auf das Konto von Christopher Reinecke (26. zum 4:0 und 62. zum 10:0). Jeweils ein Tor erzielten die in der Halbzeit eingewechselten Patrick Hiber (48.) zum 7:0, Patrick Ehlert (50.) zum 8:0 und Richard Becker (53.) zum 9:0.
„Nun haben wir an diesem Wochenende spielfrei und können uns in Ruhe auf das Topspiel am darauf folgenden Sonntag, 30. Oktober, beim verlustpunktfreien Tabellenführer 1. FC Egestorf/Langreder vorbereiten“, kündigte ein restlos zufriedener TSV-Coach Volker Herfort an. Zuvor bestreiten die Burgdorfer aber noch am Mittwoch, 26. Oktober, von 19 Uhr an ein Testspiel beim Bezirksligisten TSV Hohenhameln.