TSV Burgdorf kommt noch einmal in Schwung

Nie gefährdeter 1:0-Sieg bei Germania Grasdorf

BURGDORF (de). Die TSV Burgdorf ist zum Saisonende in der Fußball-Landesliga noch einmal in Schwung gekommen. Mit dem 1:0 (1:0)-Sieg bei der abstiegsgefährdeten Mannschaft von Germania Grasdorf kamen die Burgdorfer zu ihrem vierten Sieg in Folge und festigten damit ihren Platz als Tabellenvierter mit 45 Punkten.
Sofern die TSVer ihr gestriges Nachholspiel beim TSV Mühlenfeld (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) gewinnen sollten, würde dies eine weitere Aufbesserung des Punktekontos für die Mannschaft von Trainer Ulrich Pigulla bedeuten, die am Sonntag spielfrei ist.
Beim 1:0-Sieg in Grasdorf fiel die Entscheidung bereits recht früh. In der 10. Minute setzte sich der zum SV Ramlingen/Ehlershausen wechselnde Michel Rodriguez gekonnt durch und erzielte mit einem Flachschuss den entscheidenden Treffer zum 1:0-Sieg für die Burgdorfer, der danach kaum in Gefahr geriet. Die Grasdorfer erwiesen sich bei ihren Bemühungen als zu harmlos, um die sattelfeste Abwehr der Gäste in Gefahr zu bringen.
Selbst die gelb-rote Karte für Tobias Redemann in der 87. Minute löste bei den „Germanen“ keine zusätzliche Aktivitäten aus, so dass es bis zum Abpfiff beim 1:0-Sieg der TSV Burgdorf blieb, den Trainer Ulrich Pigulla wie folgt kommentierte: „Wir haben das Spiel zwar stets kontrolliert, doch nicht so konsequent wie zuletzt aufgespielt, wobei ich meine Abwehrspieler wie Dennis Yeboah, Tobias Hoheisel und Hüseyin Yüksel von der Kritik ausnehmen möchte, da sie fehlerfrei gespielt haben.“