TSV Burgdorf II will in eigener Halle punkten

Niko Blanke im Anflug zu einem Treffer für die TSV Burgdorf II. (Foto: Holger Staab)

TuS Altwarmbüchen muss den Saisonstart verbessern

ALTKREIS (hs). Die TSV Burgdorf II hofft in der Handball-Oberliga auf weitere Pluspunkte gegen TV Stadtoldendorf. Auch die A-Jugend Regionalliga steigt am Wochenende ins Punktspielgeschehen ein. Die TSV Burgdorf trifft im ersten Spiel auf MTV Braunschweig.
In der Oberliga Niedersachsen konnte sich die TSV Burgdorf II bisher gegen MTV Großenheidorn behaupten und verlor am vergangenen Wochenende bei der SG Zweidorf-Bortfeld mit 27:32-Toren. Die junge Ausbildungsmannschaft wird sich in den kommenden Wochen weiter einspielen und in der Oberliga zurecht finden. Davon ist Coach Thomas Engler überzeugt: „Dann werden auch weitere Punkte gesammelt.“ Zwei Pluspunkte am Sonntag, 19. September, ab 17 Uhr in der Burgdorfer Halle an der Grünewaldstraße gegen TV Stadtoldendorf wären bereits wichtig. Gerade in eigener Halle und mit dem Publikum im Rücken haben die TSV-Talente viel Unterstützung. Wenn dazu auch noch eine gute Chancenverwertung kommt, dann sollten Robin Kothe und Co gegen die erfahrenen Gäste einen Sieg schaffen.
TuS Altwarmbüchen könnte in der Verbandsliga am Sonntag ab 16 Uhr einen Heimsieg gegen TV Wietzendorf ansteuern. Jens Zupke will den Saisonstart verbessern und Ruhe in die Mannschaft bringen. Das ist bekanntlich einfach, wenn Punktgewinne erzielt worden sind. Alles andere als ein Erfolg von Altwarmbüchen wäre eine Enttäuschung.
Das gilt auch für die Frauen der TSV Burgdorf, die in der Oberliga gegen den Sechstplatzierten der vergangenen Saison antreten müssen. Im Auswärtsspiel am Sonntag ab 17 Uhr bei der HG Rosdorf-Grone will Trainer Thomas Löw zwei Pluspunkte erzielen. Zwei Unentschieden (27:27 und 32:32) aus der Saison 2009/2010 zeigt die Ausgeglichenheit beider Teams, die aber keine Punkteteilung anstreben.
Saisonstart für die Regionalliga-A-Jugend der TSV Burgdorf. Trainer Carsten Schröter hat eine tolle Mannschaft zusammen und mit Simon Bock von der SG Achim/Baden, Torwart Malte Semisch von TV Großwallstadt und Daniel Wolff von SC Magdeburg hochkarätige Neuzugänge dabei. In der neuen Spielzeit wollen die TSVer um den Titel mitsprechen. Ertes Ziel ist aber einer der beiden Spitzenplätze, denn die haben die direkte Qualifikation zur neuen Jugendbundesliga zur Folge. Dazu ist ein Auftaktsieg am Sonnabend ab 19.30 Uhr in Burgdorf gegen MTV Braunschweig eine Pflichtaufgabe.