TSV Burgdorf II und SuS Sehnde trennen sich 1:1 im Spitzenspiel

SV Fuhrberg nach Remis in Sorgensen in höchster Abstiegsgefahr

HANNOVER-LAND (ma). Der Tabellenführer der 1. Kreisklasse, die TSV Burgdorf II, und der Tabellendritte SuS Sehnde trennten sich im Spitzenspiel des 21. Spieltages leistungsgerecht mit einem 1:1. Die TSVer verpassten durch dieses Remis die große Chance, sich im Aufstiegsrennen weiter abzusetzen. Der Vorsprung auf den Tabellendritten aus Sehnde bleibt somit bei fünf Zählern. Bis auf einen Punkt an die Burgdorfer herangekommen ist jedoch der Tabellenzweite FSC Bolzum/Wehmingen, der den SV Yurdumspor Lehrte deutlich mit 5:0 in die Schranken verwies.
Auf Platz 4, mit sechs Punkten Rückstand auf die Aufstiegsränge, folgt der TSV Dollbergen, der sich erneut sehr treffsicher präsentierte und den TuS Altwarmbüchen II gleich mit 7:2 auf die Heimreise schickte. Mit nunmehr 73 Toren in 21 Spielen stellen die TSVer das mit Abstand treffsicherste Team der 1. Kreisklasse. Ob es für den MTV Ilten II noch einmal reicht, oben mit einzugreifen, dass wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Am vergangenen Dienstag konnte der MTV bereits das Spiel gegen Schlusslicht Germania Haimar/Dolgen knapp mit 1:0 für sich entscheiden und somit die, wenn auch geringe Chance, wahren, um vielleicht noch an die führenden Mannschaften heranzukommen. Im Abstiegskampf konnte der SV Fuhrberg nach langer Zeit endlich ein Erfolgserlebnis verbuchen. Mit dem 2:2 beim SV Sorgensen reichte es zumindest zu einem Zähler, der jedoch letztlich zu wenig war, um das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz zu verhindern.
Den dritten Sieg in Folge feierte dagegen der abstiegsgefährdete FC Lehrte II mit einem 5:1-Erfolg beim TSV Isernhagen. Durch diesen erneuten Dreier konnten die Lehrter erstmals die Abstiegsplätze verlassen. Auch wenn der Vorsprung auf den Tabellenvorletzten SV Fuhrberg nur einen Punkt beträgt, so ist zumindest die Hoffnung auf den Klassenerhalt beim Team um FC-Coach Jan Zimmermann zurückgekehrt. Aus dem Abstiegskampf verabschiedet hat sich der Heesseler SV II durch den wichtigen 3:2-Sieg beim TSV 03 Sievershausen. Für die TSVer könnte es aber nach dieser Niederlage noch einmal eng werden.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 22. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 13.00 Uhr stehen sich der FC Lehrte II und der TSV Dollbergen gegenüber. Für beide Teams geht es noch um sehr viel. Der Gastgeber will mit dem vierten Sieg in Folge den Abstand auf die Abstiegsplätze ausbauen und der TSV mit einem Sieg die kleine Chance im Aufstiegskampf wahren. Diese Chance haben auch noch der Tabellendritte SuS Sehnde und der Tabellenfünfte MTV Ilten II, die am Sonntag ab 15.00 Uhr im Derby aufeinandertreffen. Nur der Sieger dieser Begegnung bleibt oben mit dabei. Mit einem Dreier beim Tabellensiebten SV Yurdumspor Lehrte will die TSV Burgdorf II nicht nur die Tabellenführung behaupten, sondern möglichst auch den Vorsprung auf Rang 3 ausbauen. Für das Schlusslicht TSV Germania Haimar/Dolgen zählen gegen den TSV Isernhagen nur drei Punkte. Eine erneute Niederlage würde schon fast den Abstieg nach sich ziehen. Das gilt auch für den Vorletzten SV Fuhrberg, der zu Gast beim Heesseler SV II ist. Mit einem Sieg beim TuS Altwarmbüchen II könnte der TSV 03 Sievershausen das Abstiegsgespenst wohl endgültig verjagen und zudem punktgleich zum Gastgeber aufschließen. Alle Sonntagspiele, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.
Am Dienstag um 19.00 Uhr stehen sich in der letzten Begegnung des 22. Spieltags der Tabellenzweite FSC Bolzum/Wehmingen und der SV Sorgensen gegenüber. Ein Sieg für den gastgebenden FSC und der Aufstieg rückt immer näher. Ebenfalls am Dienstag wird die Tabelle mit dem letzten Nachholspiel endgültig begradigt. Hier erwartet dann der Heesseler SV II von 18.30 Uhr an den MTV Ilten II.