TSV Burgdorf biss sich immer wieder die Zähne aus

Gegen die gut organisierte Diepholzer Abwehr um Stefan Bernholt (Mitte rechts) hatte es TSV-Angreifer Franklin Nnane (Mitte links) schwer. (Foto: Kamm)

SG Diepholz wehrte sich bis zum Schluss gegen die Niederlage

BURGDORF (de). Äußerst schwer tat sich die TSV Burgdorf bei ihrem 2:0 (0:0)- Heimsieg gegen die SG Diepholz. An der gut organisierten Abwehr der Gäste bissen sich die TSVer immer wieder die Zähne aus.
Erst als in der 66. Minute eine rote Karte für den Diepholzer David Schiavone nach Foul an Michael Duraj den Burgdorfern buchstäblich in die Karten spielte, fanden sie etwas mehr Platz, um zu einem zählbaren Erfolg zu kommen. Das geduldige Warten wurde dann auch belohnt. In der 85. Minute war es Richard Becker, der eine Vorlage des agilen Michel Rodriguez zum viel umjubelten 1:0 verwandelte, dem in der Nachspielzeit noch Christopher Reinecke mit einem Schuss aus kurzer Entfernung das 2:0 folgen ließ.
Für Michel Rodriguez war es eines seiner letzten Spiele für die TSV Burgdorf. Der flinke Mittlfeldspieler wird sich in der kommenden Saison dem SV Ramlingen/Ehlershausen anschließen, wo der 24-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013 unterschrieb. Auf ihrer Internetseite teilte die TSV Burgdorf auch den Abgang von Sergej Ginger mit, der nach nur einem Jahr die TSVer wieder verlassen wird. Offiziell bestätigt wurden per Internet übrigens auch die bereits am 23. März im Marktspiegel angekündigten Wechsel von Patrick Heldt (SV Ramlingen/Ehlershausen), Patrick Ehlert (TSV Engensen), Philipp Hoheisel (TuS Kleefeld) und nun auch auch von Norman Pütsch (SV Bavenstedt) zum Landesligisten TSV Burgdorf.
„Ich hoffe, dass wir uns trotz des Wechselgeredes nun am Dienstag auch im Pokalspiel gegen den TSV Stelingen durchsetzen können, um ins Viertelfinale einzuziehen“ , wünschte sich nach dem Sieg gegen Diepholz Trainer Ulrich Pigulla, der mit seiner Mannschaft am Sonnabend zu Hause gegen den TSV Pattensen und am Montag beim TSV Stelingen antreten muss. Spielbeginn ist jeweils um 16 Uhr.