TSV Arpke und Friesen Hänigsen wollen die Kreisliga-Tabellenführung verteidigen

Stürmer Marcus Wulf (TSV Burgdorf II) war immer ein Unruheherd im Strafraum des FC Burgwedel. (Foto: Kamm)

1. FC Burgdorf und FC Burgwedel warten immer noch auf den ersten Punktgewinn

BURGDORFER LAND (de). Mit dem TSV Germania Arpke und dem TSV Friesen Hänigsen führen nach dem 3. Spieltag in der Fußball Kreisliga Hannover Land, Staffel 1, zwei Mannschaften punktgleich mit jeweils sieben Zählern die Tabelle an, die noch in der abgelaufenen Saison punktgleich den 9. Rang belegten. Bereits gestern fand die Partie zwischen Hertha Otze und dem FC Burgwedel statt (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor). Bereits heute trifft von 15 Uhr an die TSV Burgdorf II auf den SV 06 Lehrte. Alle anderen Begegnungen finden am Sonntag von 15 Uhr an statt.
TSV Burgdorf II -
SV 06 Lehrte
Schwer kämpfen musste die Reserve der TSV Burgdorf, um nach einem 0:2- Rückstand beim FC Burgwedel noch mit 3:2 (2:2) zu gewinnen. Elvedin Sabotic war es, der noch vor der Pause mit seinen Treffern (28. und 42.) für den 2:2-Ausgleich sorgte. Auch beim 3:2-Siegtreffer der TSVer war „Beli“ Sabotic beteiligt, als er gefoult wurde und Marcus Wulf den fälligen Strafstoß zum 3:2-Sieg (52.) der Burgdorfer verwandelte.
Nicht so gut lief es für den SV 06 Lehrte, der gegen den TSV Friesen Hänigsen mit 2:3 (1:1) unterlag. Trotz einer 1:0-Führung durch Yamal Miri (28.) gerieten die 06er danach mit 1:3 ins Hintertreffen, ehe Rene Schindler (72.) noch auf 2:3 verkürzen konnte. „Wir hätten zu Beginn der 2. Halbzeit durch Tony Heidenreich in der 65. Minute das 2:1 machen müssen“, ärgerte sich Lehrtes Trainer Thomas Uecker.
TSV Kleinburgwedel -
BSV Gleidingen
Noch immer auf den ersten Sieg wartet der TSV Kleinburgwedel, der beim SV Uetze 08 mit 0:2 (0:0) unterlag. Zwei Elfmetertore durch Nils Luther (56. und 80.) bescherten den Uetzern einen 2:0 (0:0)-Sieg. „Es war eigentlich ein typisches „Null zu Null-Spiel“, ehe zwei Fehler von uns die Partie zu Gunsten der Uetzer entschieden haben“, fand Kleinburgwedels Coach Matthias Löw, der am Sonntag im Heimspiel gegen den BSV Gleidingen fehlen wird, da er sich im Urlaub befindet. Trotzdem rechnet sich Löws Vertreter Sascha Klein gute Chancen aus, um gegen den Tabellenvierten aus Gleidingen zu bestehen, der am Wochenende bei der 1:2- Heimniederlage gegen den SC Hemmingen/Westerfeld seine erste Niederlage kassierte.
SC Hemmingen/W. -
FC Neuwarmbüchen
Als 2:1-Sieger im Spiel beim BSV Gleidingen empfängt Hemmingens Trainer Sven Othersen am Sonntag seine frühere Mannschaft vom FC Neuwarmbüchen, die er bis vor zwei Jahren trainierte. Doch sind von den ehemaligen FCN-Akteuren nur noch wenige Spieler dabei. Im Heimspiel gegen den SuS Sehnde kam die neuformierte Mannschaft des neuen Neuwarmbüchener Trainers Kai-Uwe Ohde durch ein Tor von Steffen Horns (88.) noch zu einem 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen den SuS Sehnde. „Das Remis geht trotz des späten Ausgleichs völlig in Ordnung. Wir besaßen 70 Prozent Spielanteile“, betonte noch einmal der FCN-Coach.
TSV Germania Arpke -
SuS Sehnde
Als neuer Tabellenführer grüßt der TSV Germania Arpke, der am Sonntag den Aufsteiger SuS Sehnde zu Gast hat. Die Arpker besiegten die Sportfreunde Aligse durch Tore von Andrè Rauterberg (8.) und Abdi Kinno (73.) mit 2:0 (1:0). Sehr zur Freude von Trainer Daniel Lüders. „Meine Mannschaft hat mich spielerisch und kämpferisch voll überzeugt.“ Zufrieden war auch Sehndes Trainer Andreas Janizki trotz des späten Ausgleichs beim 1:1 gegen den FC Neuwarmbüchen. Bereits der erste gefährlich vorgetragene Angriff führte durch Thorsten Kerber zur 1:0-Führung (19.) der Sehnder, die Pech hatten, dass noch der 1:1-Ausgleich (88.) fiel.
Sportfr. Aligse -
SV Arnum II
Drei Punkte mehr auf dem Konto als die Aligser hat der Aufsteiger SV Arnum II, der am Sonntag bei den Sportfreunden Aligse zu Gast ist. Während Arnums Reservisten eine schwache Hertha-Mannschaft aus Otze durch Tore von Niklas Ellerhoff (66.) und Sebastian Thiemann (83. per Foulelfmeter) mit 2:0 besiegen konnte, mussten sich die Aligser dem neuen Spitzenreiter aus Arpke mit 0:2 (0:1) beugen. „Wir waren nach dem 0:1 auf Augenhöhe mit den Arpkern“, fand Aligses Coach Frank Neumärker. „Leider haben zwei individuelle Fehler zu der letztlich verdienten Niederlage geführt.“
TSV Friesen Hänigsen -
SpVgg Laatzen
Punktgleich mit dem TSV Germania Arpke führt der TSV Friesen Hänigsen mit sieben Punkten die Tabelle an. Damit dies so bleibt, soll am Sonntag im Heimspiel gegen den nur einen Punkt schlechter platzierten Tabellenfünften SpVgg Laatzen ein Sieg herausspringen. Ob dies gelingt, bleibt angesichts der Offensivqualitäten des Gegners abzuwarten. Die Hänigser ihrerseits überraschten mit einem 3:2 (1:1)- Sieg beim SV 06 Lehrte, wobei Marco Klingberg (35.) zum 1:1 ausgleichen konnte. Ein Doppelschlag durch Nils Bork (67.) und seinem Bruder Malte (69.) sorgte dann mit der 3:1-Führung für die „Friesen für eine Vorentscheidung.
1. FC Burgdorf -
SV Uetze 08
Noch ohne Punktgewinn ziert der 1. FC Burgdorf das Tabellenende. Dabei sah es eine Halbzeit lang trotz der 2:5 (2:0)-Niederlage bei der SpVgg Laatzen noch so aus, als wenn die FCer die rote Laterne des Tabellenletzten abgeben könnten. So führte das Team von Trainer Arnold Heins zur Pause durch die Tore von Felix Zimbelmann (3.) und Kolja Burkhardt (41.) bereits mit 2:0, ehe die FCer dann in der 2. Halbzeit von den Laatzenern überrollt wurden und noch sechs Tore kassierten. „Es wäre noch schlimmer geworden, wenn unser Torhüter Norman Schollasch nicht so gut gehalten hätte“, musste dann auch Burgdorfs Coach eingestehen.
Die Uetzer ihrerseits kamen zu einem 2:0 (0:0)- Sieg über den TSV Kleinburgwedel, der in der abgelaufenen Saison die 08er noch zweimal besiegen konnte. „Ich bin froh, dass wir nach zwei Anläufen endlich gewonnen haben“, freute sich Uetzes Coach Nils Grundstedt über den Sieg.