TSV Arpke blieb der Ehrentreffer versagt

Viel zu tun bekam die Arpker Abwehr gegen die U 23 von Hannover 96. (Foto: Walter Klinger)

Arpker mussten sich gegen 96 mit 0:10 geschlagen geben

ARPKE (de). Es wurde nichts aus dem erhofften Ehrentreffer des TSV Germania Arpke, der sich zu seinem Jubiläumsspiel anlässlich seines 100-jährigen Vereinsbestehens die U-23 Auswahl von Hannover 96 als Gegner eingeladen hatte. Vor 400 Zuschauern siegte der Regionalligist aus der Landeshauptstadt gegen den Kreisligisten aus Arpke mit 10:0 (5:0).
Und dies, obwohl der Regionalligist vor dem Spiel noch zwei Trainingseinheiten absolviert hatte, gewann die Mannschaft von Trainer Andreas Bergmann das Spiel durch Tore von Florian Büchler (2), Sane Serone, Noto Wendel, Marc Kranich, Florian Beil, Konrad Azong und Jannik Löhden mit 10:0. Zufrieden zeigten sich nach dem Spiel beide Seiten. Während der 96- Coach angesichts der zuvor geleisteten Trainingseinheiten dann auch mit dem Spielverlauf und dem Ergebnis zufrieden war, sprach sein Arpker Trainerkollege Daniel Lüders nach dem Abpfiff von einer gelungenen Veranstaltung, bei dem seine Mannschaft und auch die Arpker Zuschauer auf ihre Kosten gekommen wären.
„Meine Mannschaft hat sich gut präsentiert. Auch unsere Neuzugänge Ron Wilke, Abdi Kinno, Joshua Kramer, Matthias Salzmann und Karsten Luschnat von unserer zweiten Mannschaft zeigten vielversprechende Ansätze, was für den weiteren Saisonverlauf hoffen lässt.“