TSG will Hinspielerfolg wiederholen

Auswärtsspiel bei HG Rosdorf-Grone

BURGWEDEL (hs). Die Turnerschaft (TS) Großburgwedel ist in der Handball-Oberliga weiter das Maß aller Dinge und die Mannschaft mit den besten Chancen auf die Meisterschaft. Auch die Verletzung von ihrem erfahrenen Torwart Jörg-Uwe Lütt, der aber nach überstandener Knie-Operation schon wieder guten Mutes ist, hält die Mannschaft nicht davon ab, die Tabellenspitze zu verteidigen und den Aufstieg in die 3. Liga anzustreben.
Eine weitere Prüfung auf dem Weg zur Niedersachsenmeisterschaft haben die TSGer am Sonnabend, 12. März, ab 18.30 Uhr zu bestehen. Beim Auswärtsspiel bei der HG Rosdorf-Grone sollte allerdings ein doppelter Punktgewinn in Reichweite sein und der Favorit sich durchsetzen können. Schon im Hinspiel sicherten sich die Spieler um Coach Heidmar Felixson beide Punkte durch einen klaren 38:33-Sieg.
In der Sporthalle Rosdorf am Siedlerweg wird der Sieg der Turnerschaft allerdings nicht leicht gemacht. Der Gastgeber ist heimstark, könnte noch in die Abstiegszone abrutschen und will eine Überraschung erzwingen. Dazu müssen die Haupttorschützen Marcel Schulz und Marcus Wuttke einen guten Tag erwischen und von der Defensive der Burgwedeler unterschätzt werden. Davor warnt Felixson, der sein Team zu Disziplin und Kampfbereitschaft animiert. Wenn die stabile Abwehr mit Robertas Pauzuolis und Felixson im Mittelblock funktioniert und im Angriff eine solide Chancenverwertung gelingt, dann sollte der Sieger aber Großburgwedel heißen.
Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung 3. Liga wäre dann vollzogen und TSG-Torwart Felix Holzbrecher und seine Mitspieler könnten zuversichtlich in Richtung Heimspiel am 19. März gegen SV Alfeld blicken.