TSG überprüft Form gegen Lugi Lund HF

Schwedischer Erstligist tritt in Burgwedel an

BURGWEDEL (st). Mit einem Testspiel gegen einen internationalen Gegner wird die Turnerschaft Großburgwedel die erste Vorbereitungsphase auf die Saison 2015/2016 abschließen. Der schwedische Erstligist Lugi Lund HF kommt am Freitag, 24. Juli, nach Burgwedel und gibt in der Sporthalle Auf der Ramhorst seine Visitenkarte ab. Ein starker Gegner, der bereits im Europapokal spielte. Auch gegen die TSV Hannover-Burgdorf setzte Lund sich im EHF-Pokal durch.
Für die Spieler und auch Trainer Jürgen Bätjer ist diese Partie eine echte Herausforderung. Anwurf der Partie ist um 19.00 Uhr. Auf europäischer Ebene will das Team von Trainer Thomas Axnér auch gerne nach der nächsten Spielzeit wieder am Ball sein. Der Coach der Schweden peilt mit seiner Mannschaft in der kommenden Spielzeit eine Platzierung unter den besten drei Teams in der 1. schwedischen Liga an.
Lugi Lund befindet sich am letzten Juliwochenende zu einem Kurztrainingslager in Minden bei Grün-Weiß Dankersen Minden und macht auf der Fahrt von Südschweden über Rödby und Puttgarden nach Ostwestfalen in Großburgwedel Station. „Wir haben eine gute Mischung aus Jung und Alt zusammen und ich gehe optimistisch in die neue Saison“, sagte Axnér zu seinem Team.
Auch TSG-Trainer Jürgen Bätjer freut sich auf das Spiel. „Wir sind schon seit einigen Wochen im Training und ein Stück weiter als Lugi. Unsere Saison beginnt schließlich auch schon Ende August. Für meine Mannschaft wird das Spiel gegen den schwedischen Erstligisten eine echte Bewährungsprobe, auf die sich alle freuen. Spielen macht immer mehr Spaß als Trainieren und alle sind schon heute heiß auf die Begegnung. Für unsere sechs Neuzugänge wird das Spiel gegen Lugi Lund die erste echte Bewährungsprobe sein. Ich bin gespannt, wie gut meine Mannschaft dann schon harmonieren wird“, so Bätjer, der danach mit seiner Mannschaft noch eine Schaffenspause einlegen wird. Die 2. Vorbereitungsphase wird in gut zwei Wochen beginnen.