Trainingsauftakt mit Hindernissen für Inter Burgdorf

Inter startet mit neuem Vorstand und sieben Neuzugängen

BURGDORF (gb). Eine unschöne Überraschung erlebten die Fußballer von Inter Burgdorf am Tag ihres Traininingsauftakts zur Saison 2010/11 am Sportplatz der Berufsbildenden Schulen Burgdorf/Lehrte (BBS). Obwohl man offiziell im Besitz eines Schlüssels ist, waren die Türen zum Umkleideraum und den Duschen nicht zu öffnen und auch die transportablen Tore konnte nicht benutzt werden, da sie angekettet waren.
Die Inter-Kicker, die in der abgelaufenen Spielzeit eine fußballsportlich gute Rolle in der 3. Kreisklasse gespielt hatten, treffen in diesem Jahr als wiederholte Teilnehmer am MARKTSPIEGEL-Cup in der Gruppenphase (A) auf den FC Lehrte, den SV Hertha Otze sowie den gastgebenden 1. FC Burgdorf.
Wie es im Fußballsport so üblich ist, hat sich auch das Gesicht der Inter-Truppe gegenüber der Vorsaison verändert. Die Mannschaft verlassen haben Ali Savucu (TSV Obershagen), Dogan Öngöde (unbekannt) sowie der ehemalige Vereinsvorsitzende Ferzen Agirmann, der künftig seine Schuhe als Spieler des 1. FC Burgdorf schnüren möchte. Trainer Jürgen Mosert (Hänigsen), der seine Tätigkeit in der vergangenen Winterpause bei Inter Burgdorf aufgenommen hat, stehen mit Torwart Ibrahim Toru (SV Sorgensen), Frad und Yusuf Yeman (FC Lehrte/A-Jugend), Rojda Kinno (SV Ramlingen/Ehlershausen/A-Jugend), Ali Deniz (VfL Woltorf/Peine) sowie Mahmut und Tayyar Duran (Cloppenburg) gleich sieben Neuzugänge zur Verfügung. „Wir wollen auch in der vor uns liegenden Spielzeit guten Fußball in der 3. Kreisklasse spielen und würden uns selbstverständlich nicht gegen einen eventuellen Aufstieg wehren“, erklärte Hayati Kinno, der seit Anfang Juni neuer 1. Club-Vorsitzender von Inter Burgdorf ist.

BU: Ohne ihren kurzfristig erkrankten Trainer Jürgen Mosert (Hänigsen) trafen sich die Spieler von Inter Burgdorf zum fast verhinderten Trainingsauftakt auf dem BBS-Sportplatz: stehend Hayati Kinno, Ali Deniz, Rojda Kinno, Mahmut Duran, Mustafa Duran, Hakim Kinno und Bisar Duran (v.li.); knieend Suphi Kinno, Ahmet Deniz, Ibo Toru (TW), Hogir Deniz und Erhan Cebe (v. li.). Foto: Georg Bosse