SV Yurdumspor Lehrte zieht in Isernhagen den Kürzeren

SV Adler Hämelerwald II gewinnt Kellerderby gegen Obershagen

HANNOVER-LAND (ma). Das Spitzenspiel des 8. Spieltages zwischen dem Heesseler SV II und TSV Dollbergen endete mit einem 2:2. Für beide Teams zu wenig, um ganz nach oben zu kommen. Aber auch der Tabellenführer MTV Ilten II kam beim TSV 03 Sievershausen nicht über ein 3:3 hinaus, ebenso wie der Tabellenzweite TuS Altwarmbüchen II, der sich mit einem 2:2 beim FSC Bolzum/Wehmingen zufrieden geben musste. Somit gab es auf den ersten Plätzen in der Tabelle keine Verschiebungen.
Der Tabellenvierte SV Yurdumspor Lehrte ist das einzige Team aus dem oberen Tabellendrittel, dass am vergangenen Wochenende leer ausging. Beim TSV Isernhagen musste sich das Team um Trainer Özen Keyik mit 0:2 geschlagen geben und verpasste dadurch die große Chance, den Abstand auf die führenden Teams zu verringern. Während sich der FC Lehrte II mit einem 2:0 gegen die TSG Ahlten über den vierten Saisonsieg und Platz 6 freuen durfte, sieht es für die TSG auch in der 1. Kreisklasse alles andere als rosig aus. Erst fünf Zähler kann die Mannschaft nach sieben Spieltagen vorweisen. Zu wenig um sich aus der Abstiegszone zu befreien. Hoffen dürfen sie jedoch noch auf drei weitere Punkte am „Grünen Tisch“.
Erleichterung beim SV Sorgensen. Durch den 2:0-Erfolg beim Aufsteiger SSV Kirchhorst hat sich die Mannschaft vorerst im gesicherten Tabellenmittelfeld festgesetzt. Freude auch beim Aufsteiger SV Adler Hämelerwald II. Die Mannschaft um Trainer Mirko Feuerhahn setzte sich am Ende verdient mit 2:1 im Kellerduell gegen den TSV Eintracht Obershagen durch und feierte den ersten Saisonsieg. Dadurch verbesserten sich die „Adler“ auf den vorletzten Tabellenplatz. Für die Eintracht dagegen eine bittere Niederlage, die gleichzeitig den letzten Tabellenplatz bedeutet.
Am morgigen Sonntag geht es in der 1. Kreisklasse mit dem 9. Spieltag weiter. Um 13.00 Uhr stehen sich dann der Tabellenführer MTV Ilten II und der Dritte Heesseler SV II im Spitzenspiel des neunten Spieltags gegenüber. Gewinnt Ilten diese Begegnung, dann bleiben sie an der Tabellenspitze und haben sechs Zähler Vorsprung auf die Gäste. Gewinnen dagegen die Heeßeler, ziehen sie nach Punkten mit den MTVern gleich. Geht die Begegnung Unentschieden aus, kann der Tabellenzweite TuS Altwarmbüchen II davon profitieren. Gegen den Tabellenletzten TSV Eintracht Obershagen steht der TuS vor einer vermeintlich leichten Aufgabe und könnte mit einem Sieg auf Platz 1 vorrücken.
Im Lehrte Stadtderby erwartet der SV Yurdumspor den Nachbarn vom FC Lehrte II. Durch die Niederlage am vergangenen Sonntag steht der Gastgeber unter Druck. Ein Sieg muss her, um den Anschluss an die führenden Teams nicht gänzlich zu verlieren. Die Gäste werden jedoch alles daran setzen, um nicht als Verlierer aus diesem brisanten Derby zu gehen.
Drei Zähler hat der Tabellenfünfte TSV Dollbergen gegen den Tabellenvorletzten vom SV Adler Hämelerwald II eingeplant. Alles andere würde den TSV im Kampf um die vorderen Plätze weit zurückwerfen. Unter Druck steht auch die TSG Ahlten im Spiel gegen den TSV 03 Sievershausen. Nur mit einem Dreier können sie sich dem gesicherten Mittelfeld nähern. Die Gäste mit dem treffsichersten Angriff (25 Tore) und der löchrigsten Abwehr (24 Tore) haben dagegen die große Chance, sich mit einem Erfolg weit von den Abstiegsplätzen zu entfernen. Im Spiel zwischen dem Tabellensiebten SV Sorgensen und dem Achten TSV Isernhagen dürfte der Heimvorteil nicht unerheblich sein. Darauf hofft auch der FSC Bolzum/Wehmingen (Platz 9) in der Begegnung gegen den Aufsteiger vom SSV Kirchhorst (Platz 11).
Alle Spiele, soweit nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.