SV Yurdumspor Lehrte will beim Marktspiegel-Cup überraschen

Das Team um Trainer Özen Keyik: Yurdumspor Lehrte will in der 1. Kreisklasse im vorderen Tabellendrittel mitspielen. (Foto: Holger Staab)
 
Die Neuzugänge des SV Yurdumspor Lehrte: Deniz Kezer, Ercan Kara. Yilmaz Karacivi, Engin Duran und Patrick Bode mit Coach Özen Keyik. (Foto: Holger Staab)

Mit fünf Neuzugängen unter die ersten 5 der 1. Kreisklasse

LEHRTE (hs). In der bald beginnenden Saison 2011/2012 will der SV Yurdumspor Lehrte in der 1. Kreisklasse für Furore sorgen. Auch beim MARKTSPIEGEL-Cup hofft die Mannschaft um ihren Trainer Özen Keyik auf die eine oder andere Überraschung. Der SV hat sich zuletzt gut präsentiert und will sich während der Vorbereitungsphase auf die neue Spielzeit mit intensivem Training gut in Form bringen. Eine bessere Platzierung als der 7. Platz in der vergangenen Saison sollte dabei schon drin liegen.
„Wir wollen um Platz 5 mitspielen“, meinte Keyik im Gespräch mit dem Marktspiegel und das hört sich als feste Zielsetzung für die neue Serie an. Keyik nennt als Favoriten den TSV Dollbergen und MTV Ilten II, danach wird aber auch schon bald sein Team kommen, ist er überzeugt. Das Saisonziel in der vergangenen Spielzeit hieß einstelliger Tabellenplatz und der wurde mit dem 7. Platz erreicht. Damit hat sich Yurdumspor nach dem 12. Platz in der Saison 2009/2010 bereits erheblich gesteigert.
Und dabei hatten die Lehrter zuletzt besonders gegen die Gegner aus dem Tabellenkeller so ihre Schwierigkeiten. „Allein gegen die letzten vier der Tabelle haben wir 15 Punkte liegengelassen. Da sieht man, welche Probleme wir haben“, analysiert Keyik, „daran werden wir arbeiten und versuchen, das abzustellen.“ Mit den Neuzugängen Ercan Kara von Türk Gücü Hildesheim und Deniz Kezer, Engin Duran und Erdal Talu vom FC Lehrte sowie Patrick Bode vom MTV Immensen könnte das gelingen. Bereits in der Winterpause schlossen sich Hüseyin Akdas (Arminia Vöhrum) und Yilmaz Karacivi (FC Lehrte) dem Keyik-Team an.
Auf einige Akteure muss der SV-Trainer aber auch verzichten. Rüdiger Gil (Hannover 96 Alte Herren), Adriano Lüdtke (Bolzum/Wehmingen), Serkan Özdemir (FC Lehrte) und Harun Duymaz (Ziel unbekannt) verließen den Verein. Dennoch ist der Coach, der seit 2010 bei Yurdumspor das Sagen auf der Bank hat, zuversichtlich und will mit vielen Testspielen der Mannschaft den letzten Schliff vor dem Saisonstart Anfang August geben.
Bereits morgen am 17. Juli testet er seine Spieler gegen den SV Algermissen. Dann kommen die drei Gruppenspiele des Marktspiegel-Cups gegen den SV 06 Lehrte (19. Juli), gegen Hertha Otze (21. Juli) und gegen den Gastgeber SV Sorgensen (25. Juli). Gleich im Anschluss ist am 27. Juli Ayyildiz Spor der nächste Testspielgegner. Zu den Chancen beim MS-Cup sagte Keyik: „Auch wenn der SV 06 Lehrte der Favorit ist, denke ich, dass wir in einer Gruppe gelandet sind, in der jeder jeden bezwingen kann. Unser Ziel ist es, dabei die nötige Spielpraxis zu sammeln, die wir benötigen, um gut in die Liga zu starten. Eventuell gelingt uns ja als Underdog die eine oder andere Überraschung.“
Sicherlich ist der SV Yurdumspor Lehrte als Außenseiter anzusehen, aber auch die etablierten Kreisligisten Hertha Otze und 06 Lehrte sollten mit Respekt an diese Aufgaben gehen. Der Mannschaft von Yurdumspor ist einiges zuzutrauen und dabei könnte auch ein Favorit mal ins Straucheln geraten. In jedem Fall muss gegen Yurdumspor allen Gruppengegnern in der Gruppe B des MS-Cups erstmal ein „Dreier“ gelingen. Genauso verhält es sich in der 1.Kreisklasse, wo die Lehrter sicher ein Wort im oberen Tabellendrittel mitsprechen werden.