SV Ramlingen/Ehlershausen stellte Neuzugänge vor

Führungsspieler Artur Smiatek erklärte Rückzug vom Leistungsfußball

RAMLINGEN (de). Insgesamt zehn neue Spieler gehören in dieser Saison zum Kader des Fußball-Landesligisten SV Ramlingen/Ehlershausen, der nach dem Abstieg aus der Oberliga weiterhin von Kurt Becker trainiert wird, dem wie bisher Peter Hayduk zur Seite steht. Im Rahmen einer Präsentation stellte Ramlingens 1. Vorsitzender Jürgen Stern und Kurt Becker den anwesenden Anhängern am Sonntagmorgen auf dem RSE-Gelände das Spieleraufgebot des RSE für die Saison 2011/2012 vor, wobei einige der Neuen, wie Torhüter Eren Tastan (Germania Grasdorf), Mark Matthesius (JSG SV Vorwerk Celle/TuS Celle FC A-Jun.) sowie Stefan Döring (II. Mannschaft) noch urlaubsbedingt fehlten.
Kennenlernen konnten die RSE-Fans dagegen die Neuzugänge Nazmi Karak vom Bezirksligisten Firat Bergen, Christopher Kautz vom Kreisligisten MTV Langlingen, Önder Duyar (Heesseler SV) und Michel Rodriguez (TSV Burgdorf). Zum Kader gehören ab sofort auch noch Kreisligatorjäger Florian Koch von der zweiten Mannschaft sowie die bisherigen A-Junioren Tjark Miener, Christopher Weindl und Patrick Richter. Zur Freude der RSE-Verantwortlichen verlängerte auch Abwehrspieler Yoe Yankson seinen Vertrag um ein weiteres Jahr.
Nicht mehr zum Aufgebot der Ramlinger zählt überraschend Defensivspezialist Artur Smiatek, der aus privaten Gründen seinen Rückzug vom Leistungsfußball erklärte. „Ein großer Verlust für uns“, bedauerte Kurt Becker den Weggang seines Führungsspielers.