SV Meinersen gewinnt Uetzer Hallenturnier

SV Uetze 08 schon im Viertelfinale raus

UETZE (mj). 08-Trainer Nils Grundstedt mochte es kaum glauben, was seiner Mannschaft vom SV Uetze 08 im Viertelfinale des 5. „Manuel-Rühmkorf-Gedächtnisturnier“ in Uetze widerfuhr. „Wir besaßen gegen den Pokalverteidiger aus Meinersen fünf klare Torchancen, doch leider fehlt uns ein Goalgetter.“ So bedeutete die 1:2-Niederlage gegen den SV Meinersen bereits das Aus. Während die Uetzer erneut vorzeitig ausscheiden mussten, glückte dem Nachbarn aus Meinersen sogar eine Wiederholung des letztjährigen Finalsiegs. „Ohne Tore gewinnt man bekanntlich keine Spiele“, fand auch Uetzes Spielausschussobmann Rolf Luneberg.
Nicht so torreich ging es in den Halbfinalspielen zu. Zuerst setzte sich TuS Bröckel mit 2:0 gegen den SV Hertha Otze durch. Mit dem gleichen Ergebnis qualifizierte sich der SV Meinersen gegen den TSV Kleinburgwedel für das Endspiel. Die unterlegenen Mannschaften standen sich im Spiel um den dritten Platz gegenüber, das der TSV Kleinburgwedel mit 4:1 gegen Hertha Otze gewann.
Hektisch ging es im Endspiel zwischen TuS Bröckel und SV Meinersen zu. Nachdem es am Ende nur 1:1 hieß, musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen, das die Meinerser mit 3:2 gewannen. Damit konnte sich in der Neuauflage des letztjährigen Finales der Kreisligist aus Gifhorn bereits zum vierten Mal als Pokalsieger des Turniers feiern lassen.