SV 06 Lehrte will mit einem Sieg in Gleidingen die Verfolger auf Distanz halten

Kann Michael Klabis (links) mit seinen Mitspielern von der TSV Burgdorf II bald den feststehenden Aufstieg in die Bezirksliga feiern? (Foto: Kamm)

Gelingt 1. FC Burgdorf zu Hause im Kellerduell gegen FC Burgwedel endlich der erste Sieg?

BURGDORFER LAND (de). Im Gleichschritt marschieren die 16 Vereine der Kreisliga auf die Zielgerade zu. Nachdem über Ostern mit drei Nachholspielen die Tabelle begradigt wurde, müssen alle Vereine noch sieben Punktspiele bestreiten, ehe die Saison am 3. Juni mit dem letzten Spieltag abgeschlossen wird. Am Wochenende ragt die Partie zwischen dem Tabellenvierten BSV Gleidingen und dem Zweiten SV 06 Lehrte heraus, die bereits am Sonnabend um 15 Uhr angepfiffen wird. Alle anderen Spiele finden am Sonntag von 15 Uhr an statt.

BSV Gleidingen -
SV 06 Lehrte

Das Spitzenspiel des 24. Spieltages findet bereits am Sonnabend (15 Uhr) statt, wenn der Tabellenvierte aus Gleidingen (45 Punkte) auf den Zweiten 06 Lehrte (51 Zähler) trifft. Um noch die Relegationsrunde zu erreichen, hilft den Gleidingern im Kampf um Platz 2 nur ein Sieg weiter. Das Hinspiel konnten die 06er mit 3:0 für sich entscheiden.

SpVg Laatzen -
Germania Arpke

Berechtigte Chancen auf die Vizemeisterschaft rechnet sich auch noch der TSV Germania Arpke (46 Punkte) als Tabellendritter aus. Allerdings weiß Arpkes Trainer Daniel Lüders, dass er sich bei der Spielvereinigung aus Laatzen keinen Punktverlust erlauben darf. Das Hinspiel gewann der Tabellensechste aus Laatzen deutlich mit 4:0.

SV Uetze 08 -
FC Neuwarmbüchen

Seinen 3:1-Hinspielsieg möchte der SV Uetze 08 am Sonntag gegen den FC Neuwarmbüchen wiederholen. Während es für den Tabellensiebten aus Uetze um nichts mehr geht, benötigen die Neuwarmbüchener als Elfter mit nur 27 Zählern noch einige Punkte, um sich endgültig in Sicherheit zu bringen.

SuS Sehnde -
Sportfreunde Aligse

Noch in Kontakt mit den Abstiegsplätzen stehen trotz des 4:1-Sieges am Ostersonnabend über den FC Burgwedel die Sportfreunde Aligse, die jetzt als Zwölfter 24 Punkte auf dem Konto haben. Dagegen weist der Aufsteiger SuS Sehnde nach seinem 3:2-Sieg über SV Arnum II jetzt 31 Punkte auf. „Wir hoffen darauf, unseren 3:0-Hinspielsieg zu wiederholen“, kündigte bereits SuS-Coach Andreas Janizki an.

SC Hemmingen/W. -
Hertha Otze

Seinen Vierpunkteabstand zu den Abstiegsplätzen möchte am Sonntag Hertha Otze mit einem Auswärtssieg über den SC Hemmingen/Westerfeld vergrößern. Ein Vorhaben, das nach dem 1:1 im Hinspiel realistisch erscheint. So weisen die Hemminger als Zehnter nur sieben Punkte mehr als die Herthaner auf.

TSV Kleinburgwedel -
TSV Burgdorf II

Düster sieht es auch für den TSV Kleinburgwedel aus, der mit nur 19 Punkten als Tabellenvierzehnter einen Abstiegsplatz belegt. Dagegen führt die Reserve der TSV Burgdorf mit sechs Punkten Vorsprung souverän die Tabelle an und steht vor dem Aufstieg in die Bezirksliga. Alles anderer als ein Sieg der Burgdorfer wäre daher eine Überraschung, obwohl die Kleinburgwedeler im Hinspiel mit einem 2:2- Remis überraschten.

1. FC Burgdorf -
FC Burgwedel

Das Laternenfest der beiden Schlusslichter findet am Sonntag zwischen dem Schlusslicht 1. FC Burgdorf (1 Punkt) und dem FC Burgwedel (12 Zähler) statt. Beide Vereine werden sich wohl in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse wiederfinden, wobei der Abstieg der Burgdorfer bereits feststeht. Nach der 0:2- Niederlage im Hinspiel wollen die Burgdorfer alles daran setzen, gegen ihren künftigen Klassengefährten endlich zu ihrem ersten Sieg zu gelangen.

Friesen Hänigsen -
SV Arnum II

In Lauerstellung im Kampf um den 2. Platz liegt der TSV Friesen Hänigsen, den mit 45 Punkten sechs Zähler vom Tabellenzweiten 06 Lehrte trennen. Daher zählen für die „Friesen“ am Sonntag keine Ausreden. Nur mit einem Heimsieg über den spielstarken Aufsteiger SV Arnum II, den sie im Hinspiel mit 2:1 besiegen konnten, mischen die Hänigser weiter um die Aufstiegsplätze mit.