SV 06 Lehrte und Uetze 08 stehen sich in der Fußball-Kreisliga im Verfolgerduell gegenüber

Geschickt setzt sich der Kleinburgwedeler Felix Altevogt mit einem Hackentrick durch. (Foto: Kamm)

Spitzenreiter SV Ramlingen/Ehlershausen II kann mit einem Sieg in Aligse einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg machen

BURGDORFER LAND (de). Nach der Doppelbelastung über Ostern können es die Vereine der Kreisliga am Wochenende mit nur einem Spieltag etwas ruhiger angehen lassen. Lediglich der TSV Germania Arpke und der FC Burgwedel, die am Dienstag von 19 Uhr an ihr Nachholspiel austragen, müssen zweimal antreten. Während der TSV Friesen Hänigsen bereits heute von 15.30 Uhr an auf die SpVgg Laatzen trifft, finden alle anderen Begegnungen am Sonntag von 15 Uhr an statt.
Friesen Hänigsen -
SpVgg Laatzen
Zu den Verlierern der Osterspiele zählte der TSV Friesen Hänigsen, der zwei Niederlagen kassierte. Der 2:3 (0:2)-Heimpleite gegen den TSV Germania Arpke (zweifacher Torschütze war Sven Osterloh) folgte am Montag trotz einer 1:0- Halbzeitführung durch Sven Osterloh eine 1:3 (1:0)-Niederlage beim SV 06 Lehrte. Der heutige Gegner aus Laatzen besiegte die TSG Ahlten mit 5:1 und unterlag am Montag beim SV Hertha Otze mit 0:1 (0:0).
Spfr. Aligse -
SV Ramlingen/E. II
Nicht viel los ist derzeit mit den Sportfreunden Aligse. Nach der 0:4 (0:3)-Heimniederlage gegen den FC Neuwarmbüchen kassierten die Aligser am Montag eine 1:6 (1:2)-Klatsche beim TSV Germania Arpke, obwohl Kai Engelke den Führungstreffer erzielen konnte. Der Spitzenreiter aus Ramlingen reist mit der Empfehlung eines 3:0 (2:0)-Sieges gegen den SV Hertha Otze (Torschützen waren Jan-Henrik Matthes und Tim Niklas Becker) und eines 3:0 (1:0)-Erfolges beim SC Wedemark an (Torschützen: Nehat Savucu, Andrè Buchholz und Florian Koch).
FC Burgwedel -
TSV Kleinburgwedel
Ums Prestige geht es am Sonntag im Burgwedeler Derby zwischen dem FC Burgwedel und dem TSV Kleinburgwedel. Der Tabellenfünfte geht gegen die abstiegsgefährdeten Burgwedeler, die über Ostern bei einem Treffer von Tim Seeger gegen den SV Uetze 08 mit 1:3 (1:2) und gegen den MTV Mellendorf mit 0:2 (0:1) den Kürzeren zogen, am Sonntag als Favorit ins Spiel. Der TSV Kleinburgwedel wartete mit wechselnden Erfolgen auf. Der 0:1 (0:0)-Heimniederlage gegen den SC Wedemark folgte am Montag durch Tore von Axel Arnold und Felix Altevogt (2) ein 3:1 (3:1)-Sieg beim FC Neuuwarmbüchen.
SC Wedemark -
Hertha Otze
Von seiner besten Seite präsentierte sich der SC Wedemark beim 1:0 (0:0)-Sieg gegen den TSV Kleinburgwedel. Konrad Holz glückte sechs Minuten vor dem Abpfiff das Tor des Tages. Dem Sieg folgte am Montag eine 0:3 (0:1)-Niederlage gegen Spitzenreiter SV Ramlingen/Ehlershausen II. Die Herthaner aus Otze kamen nach der 0:3 (0:2)-Niederlage gegen die durch vier Oberligaspieler verstärkte Reserve aus Ramlingen durch das Tor von Martin Förste (58.) zu einem wichtigen 1:0 (0:0)-Sieg gegen die SpVgg Laatzen.
Germania Arpke -
1. FC Burgdorf
„Besser konnte es für uns über Ostern nicht laufen“, freute sich Trainer Daniel Lüders über zwei Siege seiner Mannschaft vom TSV Germania Arpke. Den Auftakt machten die Arpker mit einem 3:2 (2:0)-Sieg beim TSV Friesen Hänigsen. Marvin Pröve (2) und Tobias Jaremko erzielten die Treffer. Noch torhungriger präsentierten sich die „Germanen“ am Montag beim 6:1 (2:1)-Sieg gegen die Sportfreunde Aligse. Florian Pöppe (2), Johannes Buchholz, Björn Seyffert, Tobis Jaremko und Patrick Fritsch waren hier die Toreschützen.
Der 1. FC Burgdorf sorgte am Ostermontag durch das 1:1 (0:1) gegen den Tabellenzweiten SV Uetze 08 für die Überraschung dieses Spieltages. Michel Richter vom Tabellenvorletzten aus Burgdorf konnte die Führung der Uetzer durch Dieter Simonis zum 1:1- Remis ausgleichen.
SV 06 Lehrte -
SV Uetze 08
Das Spitzenspiel findet am Sonntag zwischen dem Tabellenvierten SV 06 Lehrte und SV Uetze 08 statt. Die Lehrter dürfen sich nach der 2:3 (1:1)-Niederlage beim MTV Mellendorf angesichts eines Sieben-Punkte-Rückstandes zu den Uetzern keinen Punktverlust mehr erlauben, sofern sie ihre Ambitionen auf den aufstiegsberechtigten 2. Tabellenplatz nicht gefährden wollen. In Mellendorf erzielte Sage Post zwar das 1:0, doch dominierten danach die MTVer. Nur Roman Prodan konnte noch auf 2:3 (80.) verkürzen.
Am Montag mussten die 06er bei ihrem 3:1 (0:1)-Sieg gegen Friesen Hänigsen bis zwanzig Minuten vor Schluss einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen, ehe Sage Post (70.), Roman Prodan (75.) und Ramon Fiene (76.) mit ihren Toren noch für den 3:1- Sieg sorgten.
Drei Tore von Felix Dreyer bescherten dem SV Uetze 08 einen 3:1 (2:1)-Heimsieg gegen den FC Burgwedel. Zwei Tage später kamen die Uetzer allerdings nicht über ein 1:1 (0:1 ) beim Tabellenvorletzten 1. FC Burgdorf hinaus, da sie außer dem Treffer von Dieter Simonis (19.) zahlreiche Chancen ausließen.
FC Neuwarmbüchen -
TSG Ahlten
Seinen 3:1-Hinspielerfolg möchte der FC Neuwarmbüchen am Sonntag wiederholen, der in der 1. Halbzeit durch einen Hattrick seines Spielertrainers Philip Menges sowie eines Foulelfmeters von Simon Klemm (58.) mit 4:0 (3:0) bei den Sportfreunden Aligse gewann. Zwei Tage später folgte mit der 1:3 (1:3)- Heimniederlage gegen TSV Kleinburgwedel die Ernüchterung, wobei Tim Bruhns lediglich zum 1:1 ausgleichen konnte. Das Schlusslicht aus Ahlten zog bei der SpVgg Laatzen mit 1:5 (1:1) den Kürzeren, wobei sich Bastian Bohlen als Torschütze auszeichnen konnte.
Germania Arpke -
FC Burgwedel
Noch um ein Nachholspiel aus der Hinrunde handelt es sich bei der Begegnung zwischen dem TSV Germania Arpke und dem FC Burgwedel, die am Dienstag, 3. Mai, von 19 Uhr an in Arpke stattfinden soll.