SV 06 Lehrte stapelt erst einmal tief

Einer der Leistungsträger beim Vizemeister SV 06 Lehrte ist Ramon Fiene. (Foto: Klaus Depenau)

Kreisligatrainer sehen 06er als Aufstiegsfavoriten

LEHRTE (mj). „Aus Schaden wird man klug“, sagt der Volksmund. Doch die Verantwortlichen des SV 06 Lehrte üben sich lieber in Bescheidenheit, anstatt klipp und klar die Parole auszugeben: „In dieser Saison soll und muss es mit dem Aufstieg in die Bezirksliga klappen!“ Doch wollen die 06-Macher um ihren Manager Lars Ochsenfahrt davon nichts wissen.
Als Titelfavorit nennt der 06-Manager die Reservemannschaft des SV Ramlingen/Ehlershausen. Seine Mannschaft erwartet Lars Ochsenfahrt am Ende zwischen Platz zwei und fünf. Dabei sollte Lehrtes Manager eigentlich gewarnt sein. So scheiterte seine Mannschaft als amtierender Vizemeister ausgerechnet im letzten Relegationsspiel, nachdem sie zuvor den TuS Davenstedt mit 2:0 besiegen konnten. Obwohl den 06ern im entscheidenden Spiel beim Schaumburger Vertreter TuS Niedernwöhren bereits ein Unentschieden zum Aufstieg gereicht hätte, unterlagen sie bei dem Klub in der Nähe von Stadthagen mit 1:3. Aus war der Traum vom Aufstieg durch die Hintertür in die Bezirksliga.
„Mehr als schade“, fand auch Trainer Thomas Uecker. Dabei hatten die Schwarz-Gelben zuvor das Kunststück fertig gebracht, dass sie nicht nur in diesem Jahr ohne Niederlage geblieben waren, sondern auch noch Kreispokalsieger wurden. Mehr als ärgerlich, dass es ausgerechnet im letzten Spiel nicht mit dem erhofften Unentschieden klappte. Die Niederlage schmerzt um so mehr, da die 06er bereits vor drei Jahren als Vizemeister in der Relegationsrunde gescheitert waren, als sie dem FC Mozaik Spor den Vortritt lassen mussten.
Dafür sicherten sie sich jetzt die Dienste von Yamal Miri. Der 29-jährige Mittelfeldspieler der Mozaik-Mannschaft war nach Angabe seines bisherigen Trainers Volkan Bulut einer der Leistungsträger seiner Mannschaft. Kein Wunder, dass der Mozaik-Coach den Abgang von Yamal Miri bedauerte. Als zweiter Neuzugang steht Timur Avanas vom MTV Rethmar fest.
„Ansonsten gibt es keine Veränderungen“, sagte Thomas Uecker, der auf ein 22-köpfiges Spieleraufgebot zurückgreifen kann. „Lediglich mit Boris Wente und Mithat Tavan müssen noch Gespräche geführt werden“, gab der 06-Trainer zu, der am Wochenende mit 15 Spielern eine dreitägige Fahrt an den Rhein unternahm, wo die 06-Auswahl in Köln untergebracht war.
Dass im Gegensatz zu den 06-Verantwortlichen die Kreisligatrainer weiterhin auf die Schwarz-Gelben setzen, macht eine Umfrage deutlich. Von allen 15 Kreisligatrainern tippten nur vier Übungsleiter nicht auf die Lehrter als Meister. Zwei der Kreisligatrainer gaben dabei keine Tipps ab. Eine der Stimmen, die nicht auf die 06er setzten, waren die Lehrter persönlich. Was wäre da wünschenswerter, als wenn die 06-Fußballer die pessimistische Haltung ihres Management revidieren und weiter an die Erfolgsserie der Rückserie anknüpfen und ihre Erfolgsserie fortsetzen.