SV 06 Lehrte beendet die Reihe der Fußball-Hallenturniere

20 Mannschaften kämpfen beim „29. Andreas-Klein-Gedächtnisturnier“ um den Turniersieg

LEHRTE (kd). Mit dem eintägigen Fußball-Hallenturnier des SV 06 Lehrte endet am Sonnabend, 7. Februar, die Reihe der Veranstaltungen unter dem Hallendach. Das 29. Andreas-Klein-Gedächtnisturnier findet in der vereinseigenen „Volksbank-Arena“ in der Mielestraße 7 in Lehrte statt. Bereits zwei Wochen später, am Sonntag, 22. Februar, plant die Kreisliga, mit vier Nachholspielen den Punktspielbetrieb unter freiem Himmel wieder fortzusetzen.
Mit insgesamt 20 Mannschaften ist das 29. Andreas-Klein-Gedächtnisturnier von der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften eines der größten Turniere in der Region. Das Teilnehmerfeld erstreckt sich von fünf Bezirksligateams (Mühlenberger SV, FC Lehrte, TuS Altwarmbüchen, SG Letter 05 und Fortuna Sachsenroß Hannover) bis hin zu neun Kreisligamannschaften und sechs Kreisklassenmannschaften, die überwiegend aus der Region Hannover kommen. Doch sorgte der Veranstalter auch für einen „Farbtupfer“, indem er mit den Kreisligisten TSV Eintracht Edemissen, TSV Essinghausen und dem MTV Eddesse auch drei Klubs aus dem Nachbarkreis Peine als Teilnehmer des mit insgesamt 550 Euro dotierten Turniers verpflichtete. Nicht am Start ist mit dem Bezirksligisten SV Lachem-Haverbeck der Titelverteidiger aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont, so dass ein neuer Pokalsieger bei dem Traditionsturnier gekürt werden muss.
„Ich bin davon überzeugt, dass wir wieder spannende Spiele in unserer eigenen Halle sehen werden, bei der die Außenseiter alles daran setzen werden, um den klassenhöheren Mannschaften ein Bein zu stellen“, zeigte sich Lehrtes 1. Vorsitzender Ulf Meldau im Vorfeld optimistisch. Zumal er die Organisation des Turniers Enrico Reckin übertrug, der neben seiner Aufgabe als Turnierleiter auch noch als Schiedsrichter zum Gelingen des Turniers beitragen will.

Budenzauber auf 3 Plätzen

Die teilnehmenden Mannschaften sind auf vier Vorrundengruppen aufgeteilt worden. Zeitgleich wird bei einer Spielzeit von neun Minuten auf drei Plätzen von 11 bis 13.30 Uhr in insgesamt 40 Vorrundenspiele gespielt. Die drei ersten Plätze in der jeweiligen Gruppe berechtigen zum Einzug in die Zwischenrunde. Die Gruppe A setzt sich aus dem Mühlenberger SV, MTV Eddesse, TSV Eintracht Edemissen, SV Yurdumspor Lehrte und dem TSV Dollbergen zusammen. In der Gruppe B kämpfen der FC Lehrte, TuS Altwarmbüchen, TSV Berenbostel, TSV Friesen Hänigsen und die Kreisligamannschaft der A-Junioren des SV 06 Lehrte um ein Weiterkommen. Ausgeglichen ist die Gruppe C besetzt, die sich aus der SG Letter 05, Borussia Hannover, SV Adler Hämelerwald, TSV Essinghausen und dem TV Mandelsloh zusammensetzt. In der Gruppe D peilen Fortuna Sachsenroß Hannover, SV 06 Lehrte, SV Ahlem, TSV Wettmar und der FSC Wehmingen/Bolzum das Erreichen der Zwischenrunde an, das ab 14 Uhr in zwei Staffeln mit jeweils sechs Mannschaften bis 16 Uhr stattfindet.
Den Zwischenrundenspielen schließen sich am Sonnabend von 16.12 Uhr vier Viertelfinalspiele der vier erstplatzierten Mannschaften jeder Staffel an. Nach den Viertelfinalspielen werden ab 16.36 Uhr die Platzierungsspiele um die Plätze 11 bis 5 nach Penaltyschießen ausgetragen. Ab 17 Uhr finden die beiden Halbfinalspiele der vier Viertelfinalsieger statt, ehe dann nach einer kurzen Pause ab 17.36 Uhr das Spiel um den 3. Platz der beiden Verlierer aus den Halbfinalspielen stattfindet. Während der Sieger des kleinen Finales 100 Euro erhält, wird der Viertplatzierte noch mit 50 Euro belohnt. Für 17.46 Uhr ist das Endspiel der beiden Halbfinalsieger terminiert. Für den Turniersieger ist eine Prämie von 250 Euro ausgesetzt, während sich der Verlierer des Endspiels noch mit 150 Euro trösten darf. Für 18 Uhr ist die Siegerehrung vorgesehen.