SuS Sehnde setzt sich beim TSV Haimar/Dolgen durch

FC II gewinnt Lehrter Derby gegen SV Yurdumspor

HANNOVER-LAND (ma). Mit einem souveränen 4:0-Erfolg bei der Landesligareserve vom Heesseler SV behauptete die TSV Burgdorf II am vergangenen Sonntag die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse. Das Team um Trainer Egon Möller marschiert mit nunmehr 16 Zählern und einer Tordifferenz von plus 21 aus sechs Spielen weiter in Richtung Rückkehr in die Kreisliga.
Auch der SuS Sehnde scheint in dieser Saison kaum zu stoppen. Wenn auch denkbar knapp mit 1:0 setzte sich die Mannschaft um Coach Andreas Janizki im Derby beim TSV Germania Haimar/Dolgen durch und feierte den fünften Sieg in Folge. Der TSV dagegen rutschte nach dieser erneuten Niederlage auf den vorletzten Tabellenplatz ab.
Der TSV Dollbergen scheint nach dem Trainerwechsel wieder in die Spur zu finden. Gegen den starken Aufsteiger vom SV Sorgensen reichte es zwar nicht zum Sieg, aber dennoch ist das 2:2 nach den anfänglichen Startproblemen ein Ergebnis das hoffen lässt.
Deutlich klar mit 4:1 setzte sich der FSC Bolzum/Wehmingen beim TuS Altwarmbüchen II durch und bleibt damit als Tabellenvierter weiter auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze.
Ein knapper 1:0-Erfolg beim SV Fuhrberg reichte der Bezirksligareserve vom MTV Ilten, um den Anschluss nach oben zu wahren. Für den Gastgeber war diese Niederlage bereits die fünfte nach sechs Spieltagen.
Den ersten Saisonsieg feierte der TSV Isernhagen mit einem 5:3 beim TSV 03 Sievershausen und konnte dadurch den Abstiegsplatz verlassen. Für den Gastgeber wird die Luft nach dieser Niederlage immer dünner. Erst drei Zähler nach sechs Spieltagen deuten auf eine schwere Saison.
Aufatmen auch beim FC Lehrte II. Durch einen schwer erkämpften 4:3-Derbyerfolg gegen den SV Yurdumspor feierte der Tabellenletzte um Trainer Jan Zimmermann nicht nur die ersten Zähler, sondern auch den Anschluss an die mitabstiegsgefährdeten Teams.
Die für vergangenen Dienstag angesetzten Nachholbegegnungen mussten aufgrund der widrigen Platzverhältnisse allesamt abgesagt werden.
An diesem Wochenende geht es mit dem 7. Spieltag weiter.
Bereits am heutigen Sonnabend empfängt die TSV Burgdorf II die Bezirksligareserve vom TuS Altwarmbüchen. Die Gäste, die zuletzt ein wenig an Durchschlagskraft verloren haben, gehen beim Tabellenführer als klarer Außenseiter in die Begegnung. Anpfiff ist um 15.00 Uhr.
Am Sonntag erwartet der MTV Ilten II den Heesseler SV II. Für beide Teams gilt, nur der Sieger bleibt oben mit dran. Diese Begegnung wird bereits um 13.00 Uhr angepfiffen.
Das Spitzenspiel des 7. Spieltages findet in Sorgensen statt, wenn der gastgebende Tabellendritte den Tabellenzweiten vom SuS Sehnde empfängt. Gewinnt der SV Sorgensen, dann überholen sie die Gäste in der Tabelle. Die Sehnder dagegen können mit einem Erfolg die gute Ausgangslage weiter ausbauen.
Mit einem Sieg gegen den FC Lehrte II will der FSC Bolzum/Wehmingen in der Tabelle weiter nach oben. Nach dem ersten Saisonsieg der Gäste dürfte das jedoch kein Selbstläufer werden.
Im Nachbarschaftsderby erwartet der TSV Dollbergen den TSV 03 Sievershausen. Während sich der Gastgeber mit einem Erfolg im gesicherten Tabellenmittelfeld festsetzen kann, müssen die Gäste unbedingt gewinnen, wollen sie nach diesem Spieltag nicht auf einen Abstiegsplatz abrutschen.
Das gilt auch für den SV Fuhrberg, der sich beim TSV Isernhagen behaupten muss.
Mit einem Heimsieg gegen den TSV Germania Haimar/Dolgen will der SV Yurdumspor Lehrte nicht nur den dritten Saisonsieg einfahren, sondern sich auch im gesicherten Mittelfeld der Tabelle festsetzen. Die Gäste dagegen müssen punkten, wollen sie sich aus der derzeit prekären Situation befreien.
Alle Sonntagsspiele werden, soweit nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.