SuS Sehnde rückt näher an die Aufstiegsplätze ran

FC Lehrte II gewinnt das Kellerderby gegen Germania Haimar/Dolgen

HANNOVER-LAND (ma). Der Tabellendritte SuS Sehnde hat sich im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Durch einen deutlichen 4:0-Heimerfolg im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten FSC Bolzum/Wehmingen verkürzte der Gastgeber den Abstand auf Platz 2 auf zwei Zähler und ist nunmehr wieder mittendrin im Kampf um die begehrten Aufstiegsplätze. Für den FSC dagegen eine erneut bittere Niederlage, die den fast sicher geglaubten Durchmarsch in die Kreisliga ernsthaft in Gefahr bringt.
Mission Wiederaufstieg: Die TSV Burgdorf II scheint auf dem besten Weg dorthin. Auch beim Tabellenvorletzten TSV Germania Haimar/Dolgen setzte sich der Spitzenreiter klar mit 3:0 durch und baute damit die Tabellenführung auf drei Punkte aus. Für den gastgebenden TSV kam es zuletzt knüppeldick. Erst die Niederlage am Sonnabend gegen Burgdorf und dann am letzten Dienstag im Nachholspiel die bittere 2:7-Schlappe beim Schlusslicht FC Lehrte II. Nicht nur, dass die „Germanen“ dadurch den erhofften Sprung aus den Abstiegsrängen verpassten, sondern auch, dass die Lehrter wieder bis auf drei Punkte herangekommen sind. Der FC Lehrte II musste sich vorher, am vergangenen Sonntag, gegen den MTV Ilten II mit 1:4 geschlagen geben. Nach dem Sieg in Lehrte schien es so, als wenn die MTVer noch einmal im Aufstiegskampf mit eingreifen könnten. Diese Hoffnung wurde aber spätestens am vergangenen Dienstag im Nachholspiel beim TSV Isernhagen zunichte gemacht. Mit 1:3 hatten die Iltener am Ende das Nachsehen und dürften nunmehr als Tabellenfünfter bei sieben Punkten Rückstand vorerst aus dem Rennen sein. Für den TSV Isernhagen, der bereits am Sonntag mit 5:0 beim TuS Altwarmbüchen II souverän auftrumpfte, eine überragende Woche. Mit diesen beiden Siegen hat sich der TSV endgültig aus dem Abstiegskampf verabschiedet.
Mit 3:1 setzte sich der TSV Dollbergen beim Heesseler SV II durch und behauptete Tabellenplatz 4. Der Abstand auf einen Aufstiegsplatz beträgt für den TSV durch die Niederlage des FSC Bolzum/Wehmingen nur noch sechs Punkte, die aber in den letzten Begegnungen sehr schwer aufzuholen sein werden.
Ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt war der 2:0-Sieg für den TSV 03 Sievershausen gegen den SV Fuhrberg. Während sich die TSVer so langsam aber sicher aus der Abstiegsgefahr entfernen, wird die Situation für den Tabellendrittletzten aus Fuhrberg immer bedrohlicher. Nur einen Zähler Vorsprung haben sie auf einen Abstiegsplatz und zudem haben sie ein Spiel mehr ausgetragen. Im Mittelfeldduell zwischen dem SV Yurdumspor Lehrte und dem SV Sorgensen setzten sich die Gäste deutlich mit 5:1 durch und behaupteten Platz 6 in der Tabelle.
An diesem Osterwochenende finden in der 1. Kreisklasse keine Spiele statt. Am kommenden Dienstag jedoch stehen sich in einem Nachholspiel erneut die beiden Kellerteams im Rückspiel gegenüber. Nach der derben Packung beim Tabellenletzten in Lehrte will der TSV Germania Haimar/Dolgen im Heimspiel den Spieß umdrehen und mit einem Sieg den Abstiegsplatz verlassen. Gewinnt dagegen erneut der FC Lehrte II, würden sie nach Punkten mit den „Germanen“ gleichziehen. Diese Begegnung wird um 19.00 Uhr angepfiffen.