SuS Sehnde nach dem zweitem Spieltag an der Spitze

Fehlstart für den SV Fuhrberg in der 1. Kreisklasse

HANNOVER-LAND (ma). Ein torreicher zweiter Spieltag in der 1. Kreisklasse. Insgesamt 36 Tore wurden in den sieben Begegnungen erzielt, wobei noch eine Partie 0:0 endete.
Gleich 10 Treffer sahen die Zuschauer am vergangen Sonntag im Spiel zwischen der Landesligareserve vom Heesseler SV und dem TSV Germania Haimar/Dolgen, dass 8:2 für den Gastgeber endete.
Mit 8:1 schickte der TuS Altwarmbüchen II den FC Lehrte II auf die Heimreise. Im Spiel der beiden Bezirksligareservemannschaften konnte besonders Ismail Kizilboga überzeugen, der für den TuS fünf Treffer erzielte.
Überraschend deutlich mit 4:1 siegte auch der TSV 03 Sievershausen gegen den SV Yurdumspor Lehrte. Nach der Auftaktniederlage bei der TSV Burgdorf II kam der MTV Ilten II auf eigenem Platz zu einem 3:1 gegen den Aufsteiger SV Sorgensen. Wesentlich besser lief es für den zweiten Aufsteiger FSC Bolzum/Wehmingen, der mit dem 2:2 beim TSV Dollbergen zumindest einen Punkt mitnehmen konnte.
Torlos endete die Begegnung zwischen dem TSV Isernhagen und der Landesligareserve von der TSV Burgdorf.
Neuer Tabellenführer in der 1. Kreisklasse ist der SuS Sehnde nach dem 3:1-Erfolg beim SV Fuhrberg. Für den Gastgeber, der mit nunmehr zwei Niederlagen in die Saison gestartet ist, ein ganz bitterer Saisonauftakt.
An diesem Wochenende geht es mit dem 3. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
Am heutigen Sonnabend stehen sich die TSV Burgdorf II und der TSV Dollbergen von 15.30 Uhr an gegenüber. Der Gastgeber und Kreisligaabsteiger aus Burgdorf kann sich mit einem Sieg gleich ganz oben festsetzen. Die Gäste dagegen warten immer noch auf den ersten Saisonsieg.
Am Sonntag empfängt der MTV Ilten II den TSV Isernhagen (Spielbeginn 13.00 Uhr). Die MTVer konnten nach der Auftaktniederlage gleich wieder in die Spur finden und wollen nun auf eigenem Platz drei weitere Zähler einfahren.
Der Tabellenführer SuS Sehnde erwartet mit dem Heesseler SV II ein Team, dass sich in dieser Saison einiges ausrechnet. Gelingt dem SuS jedoch ein weiterer Sieg, dann wäre der „Traumstart“ perfekt. Heeßel muss noch abwarten wie das Sportgericht den Einspruch (Auftaktspiel beim FC Lehrte II 0:5-Wertung) bewertet.
Der SV Yurdumspor Lehrte hofft, dass gegen den Tabellenletzten SV Fuhrberg der zweite Saisonsieg gelingt. Die Fuhrberger dagegen stehen mit dem Rücken zur Wand. Eine weitere Niederlage würde schon frühzeitig alle Ambitionen, erneut oben mitzuspielen, verwerfen.
Nach dem Auftaktsieg kam beim Aufsteiger SV Sorgensen am vergangenen Spieltag in Ilten die Ernüchterung. Gegen den FC Lehrte II, der bisher nicht überzeugen konnte, soll jedoch ein Dreier eingefahren werden.
Darauf hofft auch der FSC Bolzum/Wehmingen im Heimspiel gegen den TSV 03 Sievershausen. Mit einem Sieg wären sie weiter in der Spitzengruppe.
Wiedergutmachung ist beim TSV Germania Haimar/Dolgen nach der derben 2:8-Niederlage in Heeßel angesagt. Gegen den zuletzt so treffsicheren TuS Altwarmbüchen II allerdings keine leichte Aufgabe.
Alle Sonntagsspiele, soweit nicht anders aufgeführt, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.