Spitzenreiter TSV Friesen Hänigsen will in der Kreisiga auch beim SV Uetze 08 die Tabellenführung verteidigen

Nach der 0:3-Niederlage gegen SV 06 Lehrte will Michael Klabis mit der TSV Burgdorf II im Spiel gegen Hertha Otze den Anschluss an die Spitze halten. (Foto: Kamm)

Von Klaus Depenau: Noch kein Sieg für FC Burgwedel, 1. FC Burgdorf und TSV Kleinburgwedel

BURGDORFER LAND (de). In der Kreisliga findet an der Tabellenspitze jede Woche ein Bäumchen-wechsel-dich“-Spiel statt. Nach dem BSV Gleidingen und dem TSV Arpke hat am 4. Spieltag nun der TSV Friesen Hänigsen die Tabellenführung übernommen. Am Sonnabend finden von 15 Uhr an bereits die Spiele zwischen dem BSV Gleidingen und dem 1. FC Burgdorf sowie zwischen der TSV Burgdorf II und Hertha Otze statt. Alle anderen Begegnungen werden am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

BSV Gleidingen - 1. FC Burgdorf
Ohne Punktspieleinsatz blieb am Wochenende der BSV Gleidingen, da die Partie beim TSV Kleinburgwedel ausfiel. Der 1. FC Burgdorf hingegen überrraschte zu Hause mit einem 2:2 (1:)-Remis gegen den SV Uetze 08. Nachdem die favorisierten Gäste einige Chancen nicht zu nutzen wussten, schlugen die FCer eiskalt zu und gingen in der 25. Minute durch Felix Zimbelmann mit 1:0 in Führung.
In der 43. Minute vergab Viktor Driegert einen Handelfmeter. Mit einem Freistoß glich Benjamin Sausmikat in der 47. Minute zum 1:1 aus, ehe die FCer durch Massimo Ognissato (52.) erneut in Führung gingen.
In einem turbulenten Spiel konnte erneut Benjamin Sausmikat erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 2:2- Endstand ausgleichen. Man darf gespannt sein, ob die FCer auch am Sonnabend (15 Uhr) wieder punkten werden.

TSV Burgdorf II - Hertha Otze
„Wir haben verdient mit 0:3 (0:2) gegen 06 Lehrte verloren, weil wir zu viele individuelle Fehler gemacht haben. Uns sind heute deutlich die Grenzen aufgezeigt worden“, musste Burgdorfs Trainer Egon Möller nach der Heimniederlage eingestehen.
Hertha Otze reist am Sonnabend (15 Uhr) mit einem 4:2 (2:1)- Sieg über den FC Burgwedel im Gepäck nach Burgdorf an. Nach der Führung der Burgwedeler in dem Kellerduell durch den Treffer von Tobias Herter (27.) sorgten
Christoph Kumstel (25.) und Yakub Tüfekci (40.) mit einem Foulelfmeter für die 2:1- Führung der Otzer, die Stefan Waschkus (58.) auf 3:1 ausbaute. Nach dem Elfmetertor von Sebastian Merx (80.) zum 2:3 setzte Yakub Tüfekci in der vierten Minute der Nachspielzeit mit dem 4:2 den Schlusspunkt in einem torreichen Spiel. „Am Sonnabend fehlen mir aber etliche Spieler. Daher bin ich gezwungen, bei unseren Alten Herren eine personelle Ausleihe vorzunehmen“, ließ Otzes Trainer Dirk Bierkamp bereits vorab wissen.

SV 06 Lehrte - SpVgg Laatzen
Von seiner besten Seite präsentierte sich der SV 06 Lehrte beim 3:0 (2:0)-Sieg bei der TSV Burgdorf II. Allen voran Sage Post, der alle drei Tore (3., 27. und 90.) erzielte. Heute hat bei uns alles gestimmt“, freute sich dann auch Lehrtes Trainer Thomas Uecker, der zuversichtlich ist, dass am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen die SpVgg Laatzen ein weiterer Dreier folgen wird.
„In Hänigsen haben wir bei unserer 1:2 (0:2)- Niederlage erst nach einer Stunde am Spiel teilgenommen“, ärgerte sich Laatzens Spielertrainer Stephen Kroll, dass nach einem 0:2- Rückstand nur noch der Anschlusstreffer durch Cem Aksoy (65.) heraussprang.

TSV Germania Arpke - SC Hemmingen/Westerfeld
Mit einem 2:2 (2:1)-Unentschieden musste sich der TSV Germania Arpke im Heimspiel gegen den SuS Sehnde zufrieden geben. Durch die Punkteteilung mussten die Arpker die Tabellenführung abgeben.
Nach der 1:0-Führung der Sehnder nach bereits zwei Minuten durch Anton Welke, war es Tobias Jaremko, der mit seinen beiden Toren in der 15. und 25. Minute noch vor der Halbzeit für die 2:1- Führung der Arpker sorgte, die erneut Anton Welke (52.)zum 2:2- ausgleichen konnte. Der SC Hemmingen/Westerfeld mit seinem Trainer Sven Othersen reist mit der Empfehlung eines 3:0 (2:0)-Sieges über den FC Neuwarmbüchen an, wobei Kevin Macke (25.), Christian Krämer 42.) und Maximilian Bösche (75.) die Tore erzielten.

SV Uetze 08 - TSV Friesen Hänigsen
Hoch hergehen wird es am Sonntag in Uetze in dem Nachbarschaftsduell zwischen den 08ern und dem neuen Spitzenreiter TSV Friesen Hänigsen, der die SpVgg Laatzen durch zwei Tore von Malte Bork (12. und 40.) mit 2:1 (2:0) besiegen konnte. „Leider haben wir es versäumt, in der 1. Halbzeit noch mehr Tore zu schießen. Dadurch wurde es nach dem Anschlusstreffer der Laatzener (65.) noch einmal eng“, gestand Friesen-Kotrainer Sebastian Fangrat ein.
Zwei Punkte verschenkte der SV Uetze 08 beim 2:2 (1:0) Unentschieden gegen den bisherigen Tabellenletzten 1. FC Burgdorf. Aluminiumtreffern von Felix Dreyer und Benjamin Sausmikat sowie Riesenchancen durch Clark Garriock und Julian Otte folgte in der 25. Minute die kalte Dusche durch das 1:0 für den 1. FC Burgdorf, die Benjamin Sausmikat (47.) zum 1:1 ausgleichen konnte.
Nachdem die FCer in der 52. Minute erneut in Führung gehen konnten, glückte erneut Benjamin Sausmikat erst in der Nachspielzeit der 2:2- Ausgleichstreffer.

FC Burgwedel - Sportfreunde Aligse
Schlusslicht ist nun der FC Burgwedel, der im Kellerduell gegen Hertha Otze mit 2:4 (1:2) den Kürzeren zog. „Wir waren auf Augenhöhe mit den Otzern“, ärgerte sich FC-Coach Achim Köhler, für dessen Mannschaft aber lediglich Tobias Herter (27.) zum 1:0 und Sebastian Marx (80. mit Elfmeter) zum 2:3 trafen.
„Das war bisher unsere schwächste Saisonleistung“, sagte nach der 1:2 (1:1)- Heimniederlage gegen die Reserve des SV Arnum Aligses Trainer Frank Neumärker.
Dabei verlief der Start für die Aligser nach der 1:0-Führung (15.) durch Sascha Schatschneider ganz nach Wunsch. Doch schlugen die Gäste durch Sebastian Tiemann (19. und 65.) zurück und gewannen noch verdient mit 2:1.

SV Arnum II - SuS Sehnde
„Wir haben in der 2. Halbzeit viel mehr Laufbereitschaft gezeigt. Daher ist unser 2:1 (1:1)-Sieg bei den Sportfreunden Aligse durch die beide Tore unseres Kapitäns Sebastian Tiemann (19. und 65.) auch verdient“, behauptete Arnums Trainer Mirco Brodthage, der am Sonntag im Aufsteigerduell gegen den SuS Sehnde seinen vierten Sieg erzielen will. Doch reisen die Gäste mit der Empfehlung eines 2:2 (2:1)- Unentschieden beim bisherigen Spitzenreiter TSV Germania Arpke an, wobei Anton Welke (2. und 52.) beide Tore für die Sehnder erzielte.
„Aus meiner Sicht war es ein leistungsgerechtes Ergebnis. Die Arpker waren in der 1. Halbzeit besser, wir besaßen nach dem Wechsel Vorteile“, fand Sehndes Trainer Andreas Janizki.

FC Burgwedel - SV 06 Lehrte
Die Nachholpartie des 2. Spieltages vom 14. August zwischen dem Schlusslicht FC Burgwedel und dem SV 06 Lehrte soll nun am Dienstag, 6. September, von 19 Uhr an in Burgwedel nachgeholt werden. Während die 06er mit einem Sieg ihren Vormarsch an die Tabellenspitze fortsetzen wollen, möchte der FC Burgwedel endlich seinen ersten Punktgewinn erzielen.