Spektakuläre Erfolge für Heeßeler Badmintonnachwuchs

Zwei Turniersiege bei der Norddeutschen Rangliste U13 bis U15

HEESSEL (r/jk). Gleich sechs Heeßeler Spieler waren bei der Norddeutschen Rangliste U13 bis U15 am Start. Im Mädchendoppel U13 qualifizierten sich Laura Beigel und Lena Mose nach einem spannenden 21:23, 21:18 und 21:18 gegen Surauf/Truhn (Sachsen-Anhalt) für das Finale. Auch Debora Caspari schaffte das mit Partnerin Julia Hoffstetter (MTV Vechelde) durch einen Zweisatzsieg gegen Molitor/Küsperts (Bremen) mit 21:12 und 21:13. Im Finale gewannen dann Beigel/Moses mit 21:19 und 21:14 gegen Caspari/Hoffstetter.
Justus Jäde spielte mit dem Hamburger Jan Völkers zusammen, die gemeinsam das Finale im Jungendoppel U13 erreichten und dort mit einer starken Leistung gegen die Berliner Paarung Bölke/Naujocks mit 21:13 und 22:20 gewannen.
Den zweiten Platz im Mädcheneinzel U13 belegte Lena Moses, die das entscheidende Spiel gegen Julia Hoffstetter (MTV Vechelde) im dritten Satz haucheng mit 20:22 verlor. Laura Beigel belegte hier den 5. Platz, Debora Caspari schaffte den 7. Platz.
Hervorragend auch die Platzierungen in den Jungeneinzeln U13 von Marvin Ottermann, der mit Platz 4 als Jahrgangsjüngerer für eine Riesenüberraschung sorgte und Justus Jäde, der Platz 5 belegte.
„Ein Riesenerfolg, dass wir erstmals auf norddeutscher Ebene Sieger stellen. Insgesamt eine tolle Leistungen aller Akteure. So viele „Top 8“-Platzierungen sind eine Wahnsinnssache. Am 02./03. Oktober geht es weiter zur zweiten Rangliste, wenn die genauso gut läuft, haben einige sicher Chancen, für die Deutsche Rangliste nominiert zu werden“, so ein stolzer Trainer Frank Heise.