Sieg und Niederlage

Marius Hartmann (hinten von links), Michael Graf, Philipp Fromme, Fabian Sperber und Martin Morawitzky sowie Kathleen Schön (vorne von links), Leona Reinert und Christina Bartels freuen sich über ihren ersten Sieg in der neuen Saison in der Verbandsklasse. (Foto: TSV Burgdorf)

Die erste Badminton-Mannschaft der TSV Burgdorf startet mit einem gemischten Ergebnis in die neue Saison in der Verbandsklasse

BURGDORF (r/fh). Nach dem Klassenerhalt am letzten Spieltag der vergangenen Saison geht es für die Badmintonspieler der TSV Burgdorf jetzt in der Verbandsklasse weiter. Mitte September ist das Team mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Serie gestartet. Am ersten Spieltag konnten sie sich gegen den Aufsteiger MTV Nordstemmen mit 5:3 durchsetzen. Den Hausherren vom SSV Langenhagen mussten sie sich hingegen mit 2:6 geschlagen geben.
Überschattet wurde der Tag von einer Verletzung des Neuzugangs Michael Graf, der in seinem Einzel gegen Nordstemmen das Knie verdrehte und danach kaum noch laufen konnte. Für den Rest des Einzelspiels biss er noch die Zähne zusammen und holte sich den Sieg; danach konnte er aber nur noch unter Schmerzen von der Bank aus zuschauen. "Nach eigener Aussage hat er sich zum Glück wieder erholt", sagt Monika Fromme, die Sprecherin der TSV-Badmintonabteilung. Am zweiten Spieltag am morgigen Sonntag, 29. September, werde er aber noch pausieren.
Dann geht es für die Burgdorfer nach Nordstemmen, wo die Mannschaft um Kapitän Fabian Sperber auf die SG Eilsen/Bückeburg/Pyrmont und den Aufsteiger VfL Grasdorf 2 trifft. "Das TSV-Team will in beiden Begegnungen siegen, um sich ein gutes Punktepolster aufzubauen und dem erneuten Klassenerhalt schon ein Stück näher zu kommen", kündigt Fromme an. Die SG Eilsen/Bückeburg/Pyrmont und die TSV Burgdorf kennen sich schon aus der zurückliegenden Saison. "Die Spiele waren immer sehr eng. Aber diesmal wollen wir auf jeden Fall zwei Punkte holen", so Fromme. Der VfL Grasdorf ist hingegen neu in die Verbandsklasse aufgestiegen und es sei auch noch ungewiss mit welcher Aufstellung die Mannschaft morgen antreten werden. "Aber auch aus diesem Spiel will unsere Mannschaft zwei Punkte mit nach Burgdorf nehmen", sagt Fromme.
Nach dem Saisonauftakt fiel die Bilanz von Mannschaftskapitän Fabian Sperber gemischt aus: "Mit dem einen Sieg am ersten Spieltag sind wir sehr zufrieden. Ärgerlich ist nur, dass wir die knappen Spiele gegen Langenhagen nicht für uns entscheiden konnten." Es sei aber allen klar gewesen, dass es gegen den SSV Langenhagen schwer werden würde. In der zurückliegenden Saison hatte die Mannschaft den zweiten Tabellenplatz belegt, während die TSV Burgdorf bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern musste, sich dann aber noch auf den sicheren fünften Platz rettete.
Im Spiel gegen den MTV Nordstemmen zeigte sich erneut, dass die Burgdorfer vor allem über die Einzel punkten können, während sie sich in den Doppeln schwerer tun. Eine Ausnahme machte das Duo mit Martin Morawitzky und dem Neuzugang Michael Graf, die einen Sieg für die TSV holen konnten. Doch in den anderen beiden Doppeln mussten sich ihre Teamkollegen in jeweils zwei Sätzen klar geschlagen geben.
In den Einzeln lief es nach einem etwas holprigen Start dann erwartungsgemäß deutlich besser: So konnten Fabian Sperber und Philipp Fromme jeweils nach einem missglückten ersten Satz ihre Spiele noch drehen und holten die nächsten zwei Punkte. Auch Michael Graf war bereits in der Siegesspur, als er sich unglücklich am Knie verletzte. Nach einer kurzen Pause biss er noch mal die Zähne zusammen und entschied das Spiel für sich. Nachdem Martin Morawitzky und Leona Reinert auch das Mixed gewonnen hatten, spielte die Niederlage von Christina Bartels im Dameneinzel keine Rolle mehr. Am Ende stand es 5:3 für die TSV Burgdorf.
Auch gegen den SSV Langenhagen entschied das Team von Mannschaftskapitän Fabian Sperber zwei Einzel für sich. Alle anderen Spiele gingen jedoch, wenn auch teils sehr knapp, verloren. Mit 2:6 mussten sich die Burgdorfer geschlagen geben und die Langenhagener setzten sich damit nach dem ersten Spieltag an die Tabellenspitze.