Saison soll mit einem Sieg ausklingen

Gelingt noch der Sprung auf Platz 4?

HEESSEL (mj). Sichtlich erleichtert zeigte sich Trainer Niklas Mohs, als seiner Mannschaft vom Heesseler SV endlich wieder ein Heimsieg gelang, der mit einem 3:0- Erfolg über den SV 06 Holzminden noch dazu überzeugend ausfiel. Zu lange hatten Heeßels Spieler ihre Anhänger mit dürftigen Leistungen auf die Probe gestellt. So gelang dem Fußball-Bezirksoberligisten bis zum vergangenen Dienstag kein Heimsieg nach der Winterpause. Doch gehört die schwarze Serie nun der Vergangenheit an. Rechtzeitig vor dem letzten Punktspiel am Sonntag zu Hause gegen den TSV Stelingen holte der kleine HSVer wieder einen Dreier und bewahrte sich damit die Möglichkeit, mit einem Sieg noch auf den vierten Rang vorzurücken, den zur Zeit noch die TSV Burgdorf einnimmt. Allerdings müssten dann auch gleichzeitig die Burgdorfer in Holzminden verlieren.
„So weit rechne ich nicht. Wir werden alles versuchen, unseren 4:2-Hinspielsieg vom 20. April zu wiederholen“, kündigte Niklas Mohs an, der die Saison damit zu einem versöhnlichen Abschluss bringen möchte. Wie Heeßels Chefcoach ankündigte, wird Heeßels Vorstand die Gelegenheit nutzen, um fünf Stammspieler vor dem Spiel gebührend zu verabschieden. So werden Matheusz und Michael Duraj sowie Dennis Yeboah in Zukunft für die TSV Burgdorf spielen. Patrick Heldt wird ab der neuen Saison für den SV Ramlingen/Ehlershausen auf Torejagd gehen. Torhüter Daniel Lüders übernimmt beim Kreisligisten TSV Germania Arpke seine erste Trainerstelle.
Tags zuvor findet in Heeßels Klubheim eine Abschlussfeier mit Spielern, Förderern und Sponsoren statt. „Wir hätten das Spiel daher gerne auf Sonnabend vorverlegt. Doch hat der TSV Stelingen unserem Wunsch nicht zugestimmt. So bleibt es bei dem Sonntagspiel“, sagte Niklas Mohs, der dennoch überzeugt ist, dass seine Spieler tags darauf die Form an den Tag legen, um sich mit einem Dreier von ihren Fans zu verabschieden.