RSE startet mit einem Heimspiel in die neue Saison

Tjark Miener (rechts) hat beim SV Ramlingen/Ehlershausen den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft. (Foto: Kamm)

TSV Pattensen stellt sich am Sonntag in Ramlingen vor

RAMLINGEN (de). Besser hätte es der SV Ramlingen/Ehlershausen eigentlich nicht treffen können. Zum Saisonstart in der Fußball-Landesliga erwartet der RSE mit dem TSV Pattensen einen Gegner, der nicht zum Favoritenkreis der Landesliga zählt. Ganz im Gegensatz zu den Ramlingern, die zwar nicht den sofortigen Wiederaufstieg in die Oberliga als Ziel nannten, doch insgeheim fest davon ausgehen, dass sie bis zum Schluss an der Spitze mitmischen können.
Die letzten Spiele beim Porta-Pokalturnier ließen den Schluss zu, dass die Mannschaft von Trainer Kurt Becker gut gewappnet ist, um die letztjährige Saison mit dem Oberligaabstieg vergessen zu lassen. Mit dem A-Junior Christopher Weindl auf der rechten Seite in der Vierer-Abwehrkette, Tjark Miener und Neuzugang Nazmi Karak auf den Sechserpositionen sowie Tim Niklas Becker und Michel Rodriguez im Mittelfeld standen gegen 96 gleich fünf Neulinge in der Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison nicht zum ersten Aufgebot des RSE zählten.
Am Sonntag wird allerdings Tim Niklas Becker fehlen, so dass dafür Mark Wielitzka in die Anfangsformation rücken wird. „In der Hinterhand habe ich noch Spieler wie Önder Duyar, Yoe Yankson oder Jonas Künne, die auf ihren Einsatz brennen“, weiß Kurt Becker.