RSE II steht im Kellerduell unter Zugzwang

Ramlinger müssen gegen Havelse II gewinnen

RAMLINGEN (de). Auf einen Abstiegsplatz in der Bezirksliga 2 ist die Reserve des SV Ramlingen//Ehlershausen nach der 0:4 (0:2)-Niederlage beim TuS Garbsen abgerutscht. „Ich weiß auch nicht, was wir getan haben sollen“, fragt sich nicht erst seit der Niederlage in Garbsen Ramlingens Trainer Alf Miener, um einen Ausflug in die Welt der Poesie zu unternehmen, indem Ramlingens Coach die Vermutung äußert: „Der liebe Gott hat wohl kein grünes Hemd mehr an.“
Auf Hilfe von oben sollte Ramlingens Trainer in Zukunft lieber nicht vertrauen. Sicherlich sind vergebene Chancen und zwei Pfostenschüsse durch Necat Savucu und Aaron Meier mehr als ärgerlich, zumal es die RSE-Reserve auch nicht fertig brachte, durch Nehat Savucu in der 27. Minute einen Foulelfmeter zu verwandeln.
Doch spricht auf der anderen Seite das Ergebnis klar für den TuS Garbsen, der durch den Sieg in der Tabelle an den Ramlingern vorbeiziehen konnte. Während beim TuS Garbsen Bertan Topuz (6.), Jan-Chris Walter (36.), Bastian Franke (51.) und Sebastian Bora (81.) die Torschützen waren, scheiterten die Ramlinger an ihrer Abschlussschwäche.
Keine Ausreden zählen hingegen bei dem auf Sonnabend, 1. Oktober, vorverlegten Heimspiel gegen die Reserve des TSV Havelse, das um 15.30 Uhr beginnen soll. „Das Spiel gegen den Tabellenletzten müssen wir gewinnen, sonst sind wir auf einmal das Schlusslicht“, erkannte bereits Alf Miener, der alles daran setzen will, mit einem Sieg das Kellerduell für sich zu entscheiden.