RSE II hat sich an Bezirksliga gewöhnt

Ramlinger treten beim TuS Davenstedt an

RAMLINGEN (de). Die Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen hat sich offensichtlich an die Bezirksliga 2 gewöhnt. Nach seinem Fehlstart kam der Aufsteiger zuletzt zu Siegen über die Reserve des TSV Havelse und TuS Altwarmbüchen, ehe jetzt ein 2:2 (0:1)-Achtungserfolg gegen den Tabellensechsten Niedersachen Döhren folgte. „Seitdem wir alle Spieler an Bord haben, geht es bei uns auch aufwärts“, freute sich Trainer Alf Miener, der es sich angesichts des großen Kaders sogar erlauben konnte, drei Spieler für die dritte Mannschaft abzustellen.
Gegen die starke Mannschaft aus Döhren lief es für die RSE-Reserve zunächst nicht nach Plan. So konnten die Gäste in der 34. Minute durch Ruben Dos Santos mit 1:0 in Führung gehen, was gleichzeitig der Halbzeitstand war. Zu Beginn der 2. Halbzeit wandelten die Ramlinger den Rückstand innerhalb von nur vier Minuten durch Tore von Mirko Blech (61.) und Patrick Richter (64.) in eine 2:1-Führung um, ehe nur wenig später Jan Häseler (68.) den 2:2-Ausgleich markierte.
„Beide Seiten besaßen noch gute Möglichkeiten, wenn ich an den Aluminiumtreffer von Patrick Richter oder an die Glanzparade unseres Torhüters Christopher von Moltke denke,“, sagte Alf Miener, der mit seiner Mannschaft nun beim Mitaufsteiger TuS Davenstedt zu Gast ist, der drei Punkte weniger als die RSEer aufweist und immer für eine Überraschung gut ist.