RSE hält mit Sieg Kurs in Richtung Oberliga

Erneut traf Manuel Brunne zum 1:0- Sieg

RAMLINGEN (mj). Wohl dem, der einen Spieler wie Manuel Brunne in seinen Reihen hart. Beim 1:0 (0:0)- Sieg im Nachholspiel am Mittwochabend gegen den VfL Oldenburg war es erneut Ramlingens Torjäger, der in der 48. Minute mit seinem Kopfballtor nach Vorlage des in der Halbzeitpause eingewechselten Jan-Hendrik Matthes das Tor des Tages vor 200 Zuschauern erzielte. Damit setzte sich der im vergangenen Jahr vom TuS Celle FC gekommene Goalgetter mit insgesamt 25 Toren an die Spitze der Torschützenliste der Fußball-Oberliga West. Zum besseren Verständnis sei noch einmal daran erinnert, dass Manuel Brunne damit mehr als die Hälfte aller Ramlinger Tore erzielt hat, die es in ihren bisherigen 25 Spielen auf insgesamt 48 Tore brachten.
„Ich bin stolz auf meine Mannschaft“, freute sich dann auch Kurt Becker, der nicht vergaß, darauf hinzuweisen, dass es für seine Mannschaft nun bereits das achte Spiel innerhalb nur eines Monats gewesen ist. „Mit 33 Punkten nach 25 Spielen liegen wir voll im Soll, um wenigstens die Relegationsrunde um den Klassenerhalt für die dann eingleisige Oberliga zu schaffen“, freute sich Ramlingens Trainer, der nun darauf hofft, dass sich seine Mannschaft am Sonntag noch einmal zu einer Energieleistung aufraffen kann, bevor dann die englischen Wochen mit drei Spielen in der Woche ein Ende haben.
Am Sonntag hat es der Tabellenneunte von 15 Uhr an zu Hause mit dem VfL Bückeburg zu tun. Auf den ersten Blick eine leichte Aufgabe, da der Mitaufsteiger mit 13 Punkten nur den letzten Tabellenplatz belegt. Doch warnte Kurt Becker bereits vor all zu großem Optimismus. „Der VfL Bückeburg ist trotz des letzten Tabellenplatzes immer für eine Überraschung gut. Das mussten wir erst vor kurzem im Hinspiel beim 1:1- Unentschieden erfahren.“