Ramlingens Reserve will auch beim Blauen Wunder glänzen

Zwischen dem SV Ramlingen/Ehlershausen II und dem FC Can Mozaik wurde verbissen um jeden Zentimeter Raumgewinn gekämpft. (Foto: Kamm)

Überraschender 1:0-Sieg über den FC Can Mozaik

RAMLINGEN (de). Zu den positiven Überraschungen der Hinrunde in der Fußball-Bezirksliga 2 zählt ohne Zweifel der Aufsteiger SV Ramlingen/Ehlershausen II. Vor dem Spiel am Sonnabend (14 Uhr) beim Mitaufsteiger SG Blaues Wunder auf der Anlage des Post SV am hannoverschen Bischofshol weist die Ramlinger Mannschaft als Tabellensiebter bereits 18 Punkte auf. Dabei steht die Nachholbegegnung der Hinrunde beim TSV Stelingen, die am 15. Dezember nachgeholt werden soll, noch aus.
Am Sonntag brachte die Ramlinger Reserve, die für den privat verhinderten Coach Alf Miener von Kotrainer Peter Müller gecoacht wurde, das Kunststück fertig, den Tabellensechsten FC Can Mozaik mit 1:0 (0:0) zu besiegen.
„Peter Müller hatte die Mannschaft sehr gut eingestellt. So war der Sieg aufgrund einer erstklassigen 1. Halbzeit auch mehr als verdient", fand Ramlingens Cheftrainer Kurt Becker. Mit verantwortlich für den wichtigen Dreier waren zwei Gastspieler aus der Landesligamannschaft. Das Tor des Tages gelang Sergej Ginger (51.) nach langer Verletzungspause nach Zuspiel von Jan Ove Edeling. Nun gilt es für die Mannschaft von Trainer Alf Miener am Sonnabend bei der SG Blaues Wunder nachzulegen.