Ramlingens Reserve brennt auf Revanche

Mit gleich zwei Angreifern des SV Ramlingen/Ehlershausen II (grüne Trikots) müssen sich Iltens Abwehrspieler Thorben Schierholz (Nr. 14) und sein Mannschaftskamerad Tjelle Nolte (rechts) auseinandersetzen, denen es zehn Minuten vor Spielschluss dennoch der Ausgleich zum 1:1- Endstand gelang. (Foto: Klaus Depenau)

In der Fußball-Bezirksliga rechnet 06 Lehrte mit einem Heimsieg gegen das Schlusslicht TSV Kolenfeld

ALTKREIS (kd). Mit acht Begegnungen des 20. Spieltages setzt nach der Winterpause die Fußball-Bezirksliga 2 am Sonntag um 15 Uhr die Rückserie fort, nachdem bereits am vergangenen Sonntag drei Nachholspiele stattfanden. Darunter die Begegnung des Tabellenführers TSV Stelingen, der den Tabellenneunten FC Lehrte (24 Punkte) mit 4:1 (2:0) besiegte und damit seine Führung mit jetzt 46 Punkten weiter ausbaute, da das Verfolgerduell zwischen dem Tabellendritten SV Ramlingen/Ehlershausen II (34 Zähler) und dem Vierten MTV Ilten (32 Punkte) 1:1 (1:0) endete. Mit der Partie zwischen der RSE-Reserve und dem FC Lehrte findet am Sonntag erneut ein Altkreisderby statt.

SG Blaues Wunder - MTV Ilten

Auf dem Rasenplatz des Rudolf-Kalweit-Stadion am Bischofsholer Damm 119 findet am Sonntag um 15 Uhr das Rückspiel zwischen der mit nur 11 Punkten auf dem 15. und damit einem Abstiegsplatz stehenden Spielgemeischaft des Blauen Wunder gegen den MTV Ilten statt, das der Tabellenvierte im Hinspiel mit 6:0 für sich entscheiden konnte. Nachdem die Iltener nach dem 1:0-Erfolg über den TSV Luthe und dem 1:1 bei der Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen II in ihren beiden Nachholspielen bereits vier wichtige Punkte verbuchen konnten, fällt der Mannschaft aus Ilten auch bei der SG Blaues Wunder die Favoritenrolle zu.
"Vor drei Wochen habe ich zusammen mit Bastian Klaus meinen Trainervertrag beim MTV Ilten um eine weitere Saison verlängert. Wir gehen dann in unser sechstes Jahr als Trainertandem", bestätigte Florian Schierholz nach dem Verfolgerduell beim SV Ramlingen/Ehlershausen II, wo Tjelle Nolte in der 80. Minute nach Vorlage von Thorben Schierholz die Führung des Tabellendritten durch Marvin Omelan (28.) zum 1:1-Endstand ausgleichen konnte, der nach Aussage von Florian Schierholz mehr als verdient war.

SV Ramlingen/Ehlershausen II - FC Lehrte

Revanche möchte Trainer Darijan Vlaski vom SV Ramlingen/Ehlershausen II am Sonntag für die 1:2-Hinspielniederlage gegen den FC Lehrte nehmen. Allerdings weiß der RSE-Coach, dass seine Mannschaft gegen den FC Lehrte mehr tun muss als bei dem 1:1-Unentschieden gegen den MTV Ilten, wo nach Aussage des RSE-Trainers seine Mannschaft nach der 1:0-Führung durch Marvin Omelan (28. Minute) nur noch zwanzig Prozent ihres Könnens abgerufen hat und in der 2. Halbzeit klare Torchancen liegen gelassen hat."
Auf Seite des FC Lehrte bleibt abzuwarten, ob Trainer Willi Gramann nach seinem Bandscheibenvorfall am Sonntag die FC-Mannschaft wieder coachen kann. Bei der 1:4 (0:2)-Niederlage gegen den Tabellenführer TSV Stelingen musste sich das Lehrter Trainerurgestein an der Linie von seinem Kotrainer Patrick Heldt vertreten lassen, der die FC-Mannschaft bereits zur Pause durch die Tore von Benjamin Hartmann (32.) und Anil Yesil (39.) mit 0:2 im Rückstand sah.
Als dem nach langer Verletzungspause zurückgekehrten Patrik Ehlert bereits in der 52. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang, keimte so etwas wie Hoffnung bei den Lehrtern auf. Doch währte die Freude nicht lange, da Hüsni Sabal (67.) und Marc-Benjamin Klusmann (84.) mit einem Foulelfmeter noch für einen klaren 4:1- Erfolg des TSV Stelingen gegen den FC Lehrte sorgten, der in Ramlingen wieder auf Michael Duraj nach seiner Gelbssperre zurückgreifen kann.

SV 06 Lehrte - TSV Kolenfeld

Intensiv mit einigen Spielen auf einem Kunstrasenplatz hat sich der Tabellensiebte SV 06 Lehrte mit jetzt 28 Punkten auf die restlichen 13 Punktspiele in der Rückrunde vorbereitet. Noch am vergangenen Sonntag absolvierten die 06er auf dem Kunstrasenplatz der Leibniz-Universität ein letztes Testspiel gegen den Kreisligisten Germania Grasdorf, das der Bezirksligist nach einem 0:1-Halbzeitrückstand durch das Tor von Ole EEsink (44.) noch durch zwei Treffer von Shirwan Shamo (74 und 84.) und Zeikobt Joof (88.) mit 3:1 gewinnen konnte. Am Sonntag will der SV 06 Lehrte von 15 Uhr an alles daran setzen, um gegen den Tabellenletzten TSV Kolenfeld (8 Punkte) den 3:2-Hinspielsieg zu wiederholen, um sich damit in der Tabelle noch weiter zu verbessern.

TSV Bemerode - SV Adler Hämelerwald

Eines weiß Trainer Peter Wedemeyer vom SV Adler Hämelerwald bereits heute: Die Begegnung beim TSV Bemerode wird am Sonntag ab 15.15 Uhr auf jeden Fall stattfinden, da das Gastspiel beim Tabellenzweiten (36 Zähler) auf dem Kunstrasenplatz in Bemerode stattfindet. "Wir werden alles daran setzen, um unserer Außenseiterrolle gerecht zu werden", kündigte Hämelerwalds Trainer an, dessen Mannschaft bereits im Hinspiel mit 0:2 das Nachsehen hatte. Mit Marvin Pröve (Knie OP) und Marcel Knappe fallen beim abstiegsgefährdeten Tabellenzwölften Adler Hämelerwald (16 Punkte) gleich zwei Stammspieler langfristig aus.

VfL Eintracht Hannover - SuS Sehnde

Zum Duell zwischen dem Tabellenelften VfL Eintracht Hannover (20 Zähler) und dem Tabellenachten SuS Sehnde (28 Punkte) kommt es am Sonntag erst ab 15.30 Uhr auf dem "Eintracht"-Platz an der Hoppenstedtstraße. "Das Hinspiel, konnten wir mit 4:2 gewinnen", erinnert sich SuS-Trainer Süleyman Karakaya, der aller Voraussicht nach auf Kesip und Sahin Caran verzichten muss, die erst am Wochenende aus ihrem Urlaub zurückkehren. Hoffnung sollte dem SuS Sehnde die Tatsache machen, dass der Gegner aus der Landeshauptstadt seine bisherigen vier Rückrundenspiele allesamt verlor.