Peter Hayduk kehrt als Co-Trainer zum RSE zurück

„Feile“ tritt die Nachfolge von Stefan Gehrke an

RAMLINGEN (kd). Nicht einfach tat sich Kurt Becker bei der Suche nach einem Nachfolger für seinen Co-Trainer Stefan Gehrke, der bereits für Wochen den Fußball-Landesligisten informiert hatte, dass er in der kommenden Saison nicht mehr als Kotrainer zur Verfügung stehen würde. Der 41-jährige Coach wird in der kommenden Saison die in der Regionalliga spielende A-Junioren-Mannschaft des TSV Havelse trainieren. Zahlreiche Namen, auch von aktiven Spielern, kursierten bereits in Ramlingen, wer als neuer Kotrainer die Nachfolge von Stefan Gehrke antreten würde.
Doch zog Ramlingens Cheftrainer mit Peter Hayduk nun einen Kandidaten aus dem Hut, der in Ramlingen wahrlich kein Unbekannter ist.
„Ich hätte vor einem Jahr nicht daran gedacht, dass ich wieder als Kotrainer beim RSE einsteigen werde, nachdem ich meinen Abschied bekannt gegeben hatte", sagte Ramlingens neuer und alter Kotrainer. Vor genau zwölf Monaten hatte Peter Hayduk nach siebenjähriger Tätigkeit als Assistent an der Seite von Kurt Becker seinen Abschied vom SV Ramlingen/Ehlershausen genommen. In erster Linie waren gesundheitliche Gründe für den Ausstieg verantwortlich. So hatte sich der Pädagoge und frühere Ex-Profi von Hannover 96 einer lebensbedrohlichen Operation unterziehen müssen, die ihn zu einer Pause zwang. „Jetzt geht es mir aber wieder gut, so dass ich auch wieder in meinem Beruf als Lehrer arbeiten kann", freute sich Hayduk.
„Ich freue mich, dass ich nach unserer langjährigen vertrauensvollen Zusammenarbeit jetzt wieder mit „Feile“ zusammenarbeiten kann", sagte Kurt Becker in einer ersten exklusiven Stellungnahme gegenüber dem Marktspiegel.