Pawlow verlässt Heeßel II

Mit einem Turniersieg beim SV Yurdumspor Lehrte, wo unser Foto entstand, beendete Trainer Marcel Pawlow die Hallensaison bei der Kreisligareserve des Heeßeler SV, die er zum Saisonende als Trainer verlassen wird. (Foto: Klaus Depenau)

Aufstiegstrainer will Verein wechseln

HEESSEL (kd). Die Reserve des Heeßeler SV muss sich zum Ende der Saison einen neuen Trainer suchen. "Ich habe unseren Spartenleiter Wilfried Schattschneider und meine Mannschaft davon in Kenntnis gesetzt, dass ich zum Saisonende meine Tätigkeit als Trainer der Heeßeler Kreisligareserve beenden werde", ließ Marcel Pawlow am Rande des eintägigen Hallenturniers des SV Yurdumspor Lehrte verlauten, bei dem seine Mannschaft im Endspiel gegen den SV Uetze 08 als Turniersieger hervorging.
Dem 37-jährigen Übungsleiter, der zuvor beim MTV Rethmar als Trainer tätig war, gelang mit der Heeßeler Reservemannschaft in der Saison 2018/2019 bereits in seinem ersten Trainerjahr der Aufstieg in die Kreisliga. "Unser Ziel ist es in der Rückrunde, so schnell wie möglich die nötigen Punkte zum Klassenerhalt zu holen", sagte Heeßels Coach, dessen Mannschaft als Tabellendreizehnter mit 16 Punkten noch in Abstiegsgefahr schwebt. Dass sich seine Heeßeler Auswahl auch in der kommenden Saison Kreisligist nennen darf, steht für Marcel Pawlow ohnehin fest.
"Das sind alles prima Jungens, die super mitziehen. Insofern fällt es mir sogar schwer, sie zum Saisonende zu verlassen. Doch habe ich mich dazu entschlossen, etwas Neues zu versuchen, indem ich einen neuen Verein übernehmen möchte. Wo das sein wird, wird sich zeigen. Ich bin jedenfalls offen für neue Angebote", sagte der Trainer der Heeßeler Kreisligareserve, der als sehr kommunikativ gilt und dem ein außerordentlich guter Kontakt zu seinen Spielern nachgesagt wird.