Nina Baars trägt schwarzen Gürtel

Nina Baars hat die Prüfung zum schwarzen Gürtel bestanden. (Foto: privat)

15-jährige Burgdorferin erreicht dieses Ziel als eine der jüngsten Judosportlerinnen Deutschlands

Burgdorf (r/fh). Einen großen Erfolg konnte die 15-jährige Burgdorferin Nina Baars trotz Lockdown für sich verbuchen: Nachdem sich die junge Judosportlerin seit fast zwei Jahren beim Training und auf Lehrgängen auf ihre nächste Gürtel-Graduierung vorbereitet hatte, konnte sie im Dezember mit Erfolg die Prüfung zum ersten Dan ablegen und darf ab jetzt den schwarzen Gürtel tragen.
Unter den Augen dreier Prüfer des Niedersächsischen Judo-Verbandes sowie der niedersächsischen Kata-Referentin Jutta Milzer hat Nina coronakonform ihr Prüfungsprogramm vorgeführt. Der anspruchsvollste Teil der Prüfung ist die Kata, bei der aus allen Wurfgruppen jeweils drei Würfe in Rechts- und Linksauslage in einer festen Reihenfolge und Form ausgeführt werden müssen. Für dieses Prüfungsmodul hat Nina von der Kata-Referentin ein Extra-Lob erhalten und die Anregung, an den nächsten stattfindenden Niedersächsischen Kata-Meisterschaften teilzunehmen.
Um die Prüfung zum schwarzen Gürtel abzulegen, muss man eigentlich mindestens 16 Jahre alt sein. Da Nina aber erfolgreich an Landes-, Norddeutscher und Deutscher Meisterschaft teilgenommen hat und hier Wettkampfpunkte sammeln konnte, durfte sie schon mit 15 Jahren ihre Prüfung zum ersten Dan ablegen. Damit gehört sie nun mit zu den jüngsten Judo-Danträgerinnen Deutschlands.