Mühlenberger SV gewann das Lehrter Hallenturnier

29. Andreas-Klein-Gedächtnisturnier war ein großer Erfolg

LEHRTE (kd). Als ein Nachzügler bei der Veranstaltung eines Fußball-Hallenturniers wollte sich Ulf Meldau, 1. Vorsitzender des SV 06 Lehrte, nicht verstanden wissen. „Wir haben den Termin unseres Hallenturniers bewusst so spät gewählt. Die große Anzahl von 20 teilnehmenden Mannschaften bei unserem 29. Andreas-Klein-Gedächtnisturnier spricht dafür, dass wir mit unserer Planung richtig lagen“, sagte Ulf Meldau, der mit der Durchführung der eintägigen Veranstaltung in Enrico Reckin einen wertvollen Helfer an seiner Seite besaß.
Pech für die heimischen Zuschauer, dass mit dem Mühlenberger SV als späterem Pokalsieger und der SG Letter 05 zwei hannoversche Bezirksligamannschaften das Endspiel bestritten, so dass sich die Lokalmatadoren vom Gastgeber SV 06 Lehrte und dem TuS Altwarmbüchen mit dem kleinen Finale um Platz 3 zufrieden geben mussten.
Den Final- und Zwischenrundenspielen waren in vier Vorrundengruppen mit jeweils fünf Mannschaften insgesamt 40 Vorrundenbegegnungen bei dem mit insgesamt 550 Euro dotierten Turnier vorausgegangen, bei der sich die drei erstplatzierten Teams für eine Zwischenrunde qualifizieren konnten.
Nach den Vorrundenbegegnungen lauten die Endplatzierungen wie folgt:
Gruppe A: SV Yurdumspor Lehrte 10 Punkte (16:8 Tore), 2. Mühlenberger SV 9 Punkte (20:13), 3. TSV Dollbergen 7 Punkte (12:8), 4. TSV Eintracht Edemissen 3 Punkte (15:16), 5. MTV Eddesse 0 Punkte (4:22).
Gruppe B: 1. TuS Altwarmbüchen 10 Punkte (9:4 Tore), 2. FC Lehrte 9 Punkte (14:5), 3. SV 06 Lehrte A-Jun. 5 Punkte (7:10 Tore), 4. TSV Berenbostel 4 Punkte (11:13),5. TSV Friesen Hänigsen 0 Punkte (7:16).
Gruppe C: 1. SG Letter 05 9 Punkte (18:6 Tore), 2. Borussia Hannover 7 Punkte (11:10), 3. Adler Hämelerwald (6 Punkte (11:11), 4. TV Mandelsloh 4 Punkte (7:13), 5. TSV Essinghausen 3 Punkte (6:13).
Gruppe D: 1. TSV Wettmar 10 Punkte (18:7 Tore), 2. SV 06 Lehrte 6 Punkte (9:7), 3. FSC Wehmingen/Bolzum 5 Punkte (10:8), 4. Fortuna/Sachsenroß Hannover 5 Punkte (12:11), 5. SV Ahlem 0 Punkte (5:21).
Während die Peiner Vertreter TSV Eintracht Edemissen und MTV Eddesse sowie der TSV Berenbostel, TSV Friesen Hänigsen, TV Mandelsloh, TSV Essinghausen, Fortuna Sachsenroß Hannover und der SV Ahlem nach ihrem Ausscheiden bereits vorzeitig die Heimfahrt antreten konnten, spielten die qualifizierten zwölf Mannschaften in zwei Gruppen die Teilnehmer für das Viertelfinale aus. Nach den Zwischenrundenbegegnungen lauten die Endplatzierungen wie folgt:
Staffel A:
1. SG Letter 05 11 Punkte 17:9 Tore, 2. FC Lehrte 9 Punkte (10:8), 3. TSV Dollbergen 7 Punkte (15:14), 4. SV 06 Lehrte (7 Punkte (10:13), 5. Yurdumspor Lehrte 6 Punkte (6 Punkte 12:12), 6. Adler Hämelerwald 1 Punkt (7:15).
Staffel B: 1. Borussia Hannover 13 Punkte (25:11 Tore), 2. Mühlenberger SV 12 Punkte (13:14), 3. TuS Altwarmbüchen 10 Punkte (17:10),4. TSV Wettmar 6 Punkte (15:21), 5. SV 06 Lehrte A-Jun. 1 Punkt (10:21), 6. FSC Bolzum/Wehmingen 1 Punkt (11:27).
Während der SV Yurdumspor Lehrte und SV 06 Lehrte A-Jun. als Fünft- sowie Adler Hämelerwald und der FSC Bolzum/Wehmingen als Sechstplatzierte ausscheiden mussten, spielten die vier erstplatzierten Mannschaften jeder Staffel die Halbfinalteilnehmer aus. Hierbei gab es in den Viertelfinalspielen folgende Ergebnisse: SG Letter 05 - TSV Wettmar 8:2, FC Lehrte - TuS Altwarmbüchen 2:4, Mühlenberger SV - TSV Dollbergen 4:3, Borussia Hannover - SV 06 Lehrte 1:3 nach Achtmeterschießen. Den Viertelfinalspielen folgten die Platzierungsspiele der besiegten Mannschaften um die Plätze 5 bis 12, die nach Penaltyschießen ausgetragen wurden. Hierbei gab es folgende Platzierungen: Penaltyschießen um Platz 11 und 12: Adler Hämelerwald - FSC Bolzum/Wehmingen 0:3, Penaltyschießen um Platz 9 und 10: Yurdumspor Lehrte - SV 06 Lehrte A-Jun. 4:5, Penaltyschießen um Platz 7 und 8: TSV Wettmar - FC Lehrte 7:6, Penaltyschießen um Platz 5 und 6: TSV Dollbergen - Borussia Hannover 1:2.
Den Platzierungsspielen schlossen sich die beiden Halbfinalpartien der vier Viertelfinalsieger an, in denen die Endspielteilnehmer ermittelt wurden. In der ersten Begegnung setzte sich die SG Letter 05 mit 7:6 nach Achtmeterschießen gegen TuS Altwarmbüchen durch. Im zweiten Halbfinale bezwang der Mühlenberger SV den Lokalmatadoren SV 06 Lehrte mit 2:1. Während sich die unterlegenen Mannschaften vom TuS Altwarmbüchen und dem SV 06 Lehrte mit dem kleinen Finale um Platz 3 zufrieden geben musste, das die 06er mit 2:1 gewannen und dafür mit 100 Euro belohnt wurden, kassierten die Altwarmbüchener als Vierter noch 50 Euro.
Um weit mehr Geld ging es im Finale der beiden Bezirksligisten Mühlenberger SV und SG Letter 05, das der Spitzenreiter aus Mühlenberg mit 6:3 für sich entschied und dafür neben dem Wanderpokal noch mit einer Prämie von 250 Euro belohnt wurde, während sich der Verlierer aus Letter immerhin noch mit einer Prämie von 150 Euro trösten durfte.
„Nach der positiven Resonanz, die wir von den teilnehmenden Mannschaften erhalten haben, steht für uns bereits heute fest, dass wir auch im kommenden Jahr als Turnierveranstalter auftreten werden", sagte Ulf Meldau.