MTV Ilten will in der kommenden Saison wieder oben mitspielen

Mit einer gemischten Mannschaft wird der MTV Ilten beim MARKTSPIEGEL Cup antreten. Auch die Spieler aus der zweiten Mannschaften werden eine Chance erhalten, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. (Foto: Kamm)

Jörg Karbstein gibt den Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance

ILTEN (de). Mit einer Kombination von Spielern der 1. und 2. Mannschaft wird der MTV Ilten beim Marktspiegel-Cup teilnehmen, wo es die Iltener vom Montag an in Hämelerwald mit so starken Mannschaften wie den Klassengefährten SV Adler Hämelerwald und FC Lehrte sowie dem Landesligisten TSV Burgdorf zu tun haben werden. „Das heißt nicht, dass wir das Turnier nicht ernst nehmen und nicht wenigstens als Gruppenzweiter ins Halbfinale einziehen wollen, sondern unseren Spielern aus dem B-Team, die in diesem Jahr in die Kreisliga aufgestiegen ist, soll eine Plattform geboten werden, um sich durch gute Leistungen noch für den Kader der 1. Mannschaft zu empfehlen“, nannte Trainer Jörg Karbstein den Grund.
Ohnehin sind beide Teams durch gemeinsame Trainingseinheiten eng verzahnt, was auch in der Tatsache deutlich wird, dass unter der Leitung von Cheftrainer Jörg Karbstein mit Wolfgang Engling und Michael Spiegel, der außer seiner Tätigkeit in Ilten auch zum Trainerstab der in der Bundesliga spielenden B-Junioren von Hannover 96 gehört, zwei weitere Übungsleiter für die Durchführung des Trainings verantwortlich sind. Um sich noch intensiver auf die Saison vorzubereiten, bezieht der MTV Ilten vom 13. bis zum 15. Juli sogar ein dreitägiges Trainingslager in Bad Zwischenahn.
Dass von seiner in der Bezirksliga 3 spielenden Mannschaft in dieser Saison einiges erwartet wird, ist Jörg Karbstein klar. „In der abgelaufenen Saison haben wir in der Rückrunde als das zweitbeste Team das Feld von hinten aufgerollt und sind noch Fünfter geworden. Da wird von meiner Mannschaft verständlicherweise jetzt einiges erwartet“, weiß auch der MTV-Trainer. Zumal vom bisherigen Kader mit Florian Schierholz und Fabian Schickedanz (beide MTV Rethmar) sowie Robert Halamski und Radek Halamski (beide TSV Bemerode) nur vier Spieler den Verein verlassen haben.
Mehr als nur Ersatz dürften die externen Neuzugänge wie Boris Wente (SV 06 Lehrte), Manuel Krüger und Pascal Reinke (beide FC Stern Misburg) sowie für den Notfall Kotrainer Michael Spiegel (FSC 04 Bolzum/Wehmingen) sein. Außerdem sollen mit David Bruns, David Suljevic, Robin Rauschert, Niklas Rohden, Philipp Goslar, Yannick Grätz, Dennis Busse, Janosch Franke, Sebastian Schultz und Felix Imiolczyk (alle eigene Jugend) gleich zehn A-Juniorenspieler, von denen sich der ein oder andere den Sprung in die 1. Mannschaft erhofft, an den Herrenbereich herangeführt werden.
„Wir wollen möglichst weit oben mitspielen“, legte sich dann auch Jörg Karbstein fest. „Wichtig ist dabei ein guter Start“, weiß Iltens Coach aus Erfahrung, dass auf seine Mannschaft trotz des schweren Auftaktspiels am 12. August mit dem Heimspiel gegen Germania Grasdorf danach mit dem TSV Giesen (A), SV Arnum (H), Blau-Weiß Neuhof (A), FC Ambergau/Volkersheim (H) und VfL Nordstemmen (A) lösbare Aufgaben warten.