MTV Ilten kommt Abstiegsplätzen näher

Heimspiel gegen FC Ambergau muss gewonnen werden

ILTEN (de). Der MTV Ilten befindet sich nach der 2:3 (0:2)-Niederlage beim MTV Almstedt als Tabellenzwölfter mit nur zwölf Punkten in Blickkontakt mit den Abstiegsplätzen in der Fußball-Bezirksliga 3, von denen die Iltener nur noch ein Punkt trennt. Somit muss Trainer Jörg Karbstein weiter auf seinen ersten Sieg als neuer MTV-Coach warten.
„Wir haben heute die 1. Halbzeit verschlafen. Das war der Grund für unsere Niederlage“, fand Jörg Karbstein, dessen Elf bereits nach neun Minuten durch Hussein Kawar mit 0:1 in Rückstand geriet. Ein von Torhüter Marcel Zärtner verursachter Foulelfmeter sorgte dafür, dass die Almstedter noch vor dem Pausenpfiff durch Till Oberbeck (29.) mit 2:0 in Führung gehen konnten. „In der 69. Minute schöpften wir noch einmal Hoffnung, als uns Marvin Linke mit einem verwandelten Foulelfmeter, der an Kesip Karan verursacht wurde, noch einmal auf 1:2 heranbringen konnte“, sagte Jörg Karbstein. Doch war es dann wieder der frühere Lehrter FC-Spieler Hussein Kawar, der mit seinem Tor in der 78. Minute den Zweitoreabstand herstellte. Patrick Glage gelang es in der Schlussminute lediglich, noch, mit seinem Tor auf 2:3 zu verkürzen.
Am Sonntag (14 Uhr) ist für den MTV Ilten daher im Heimspiel gegen den FC Ambergau/Volkersheim ein Sieg Pflicht, um nicht weiter in die Bredouille zu kommen. Dass der Gegner aus dem Bockenemer Stadtteil trotz des 6:0-Sieges über Adler Hämelerwald nicht unbesiegbar ist, stellte erst am Freitagabend der Koldinger SV bei seinem 7:1- Kantersieg unter Beweis. Das sollte den Iltener Mut machen für die so wichtige Partie.