MTV Ilten ist in Schwung gekommen

Leichter Gegner im Viertelfinale des Bezirkspokals

ILTEN (de). Rechtzeitig zum Saisonende ist der MTV Ilten in der Fußball-Bezirksliga 3 wieder in Schwung gekommen. Nach einer langen Durststrecke mit einer Serie von Niederlagen kamen die Iltener jetzt zu ihrem dritten Sieg in Folge. Der fiel beim 2:1 (0:1) beim Aufsteiger Ay Yildiz Sport Holzminden zwar äußerst knapp aus, doch waren die Hausherren bis zum Abpfiff stets bemüht, die Niederlage und den damit drohenden Abstieg zu verhindern. Dass die Holzmindener dabei öfter die Grenzen der Fairness überschritten, belegen allein rote Karten für Celal Mutlu (50.) und Fuat Kazan (89.).
Der MTV Ilten ließ sich durch die Ruppigkeiten der Hausherren trotz des 0:1- Halbzeitrückstandes durch Ömer Ates (10.) nicht beirren. Doch dauerte es bis zur 60. Minute, ehe Patrick Jänsch und Thorbjörn Manthey (65.) mit einem Doppelschlag die 2:1-Führung gelang.
Der MTV Ilten hat nun am Sonntag den Tabellensechsten TSV Giesen zu Gast hat, den der MTV bereits im Hinspiel mit 3:1 besiegen konnte. Freuen dürfen sich die Iltener auch auf ihr Pokallos. Zwar müssen sie im Viertelfinale am Dienstag, 24. Mai, (19 Uhr) zum SC Rinteln reisen, doch hat es die Mannschaft von Trainer Jörg Kretzschmar in Rinteln nicht mit einem höherklassigen Gegner zu tun, sondern mit einer Mannschaft, die in der Bezirksliga 4 abstiegsgefährdet ist und einen Relegationsplatz einnimmt. So sollte ein Weiterkommen für den MTV Ilten allemal möglich sein.