MTV Ilten ist im Derby gegen FC Lehrte nur Außenseiter

Iltener wollen nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern

ILTEN (de). Es gibt beim MTV Ilten derzeit wenige Anlässe zum Feiern. Nur gut, dass wenigstens die Reserve in der 1. Kreisklasse beim 2:2-Unentschieden in Sorgensen die Iltener Farben gut vertrat. Noch besser machten es allerdings die in der Kreisliga 2 spielenden Frauen des MTV Ilten, die sich durch einen 6:0-Heimsieg über den SC Völksen II den Titel eines Herbstmeisters sichern konnten. Eine Halbzeit lang deutete auch im Heimspiel der Fußball-Bezirksligamannschaft des MTV Ilten im Spiel gegen den Tabellenzweiten SC Harsum beim Stande von 0:0 alles darauf hin, als wenn sich endlich ein Erfolgserlebnis für die vom Abstieg bedrohte Mannschaft von Trainer Jörg Karbstein einstellen würde. Doch trog der Schein, wie die 0:4 (0:0)- Niederlage gegen den früheren Oberligisten aus Harsum bewies.
Nachdem die MTVer in der 1. Halbzeit gegen den Favoriten einige gute Möglichkeiten ausließen, stellten die Harsumer nach dem Seitenwechsel eindrucksvoll unter Beweis, wie man mit Torgelegenheiten umzugehen hat. Bereits die erste Chance der Gäste landete in der 52. Minute durch Frederic Bokelmann zur 1:0-Führung des SC Harsum im Netz der Iltener, die in der 63. Minute das 2:0 durch Philipp Jörrens hinnehmen mussten. Den Schlusspunkt setzten die Gäste mit zwei weiteren Toren von David Schmidteisler (85.) und Frederic Bokelmann (88.) zum 4:0-Sieg des SC Harsum.
Anders herum lief es für den FC Lehrte, der am Sonntag von 14 Uhr an im Nachbarschaftsderby in Ilten zu Gast ist. Die Lehrter überraschten mit einem 4:0 (4:0)- Erfolg beim bisherigen Dritten Blau-Weiß Neuhof. Ausschlaggebend für den Überraschungssieg war eine glänzende 1. Halbzeit des FC Lehrte. „Da haben wir die Konter so gesetzt und auch abgeschlossen, wie wir es vor hatten“, freute sich FC-Trainer Willi Gramann. So in der 23. Minute, als Süleyman Karakaya mit einem Foulelfmeter die 1:0-Führung für die Lehrter erzielte. Turbulent ging es danach zwischen der 29. und 35. Minute zu, als Michael Fitzner (29.), Dennis Schnepf (31.) und erneut Michael Fitzner (35.) innerhalb von nur sieben Minuten drei Tore zur 4:0- Pausenführung erzielten.
„In der 2. Halbzeit boten sich uns noch weitere Kontermöglichkeiten, die wir aber nicht zu nutzen wussten“, verriet Lehrtes Trainer, so dass es beim 4:0-Sieg des FC Lehrte blieb, der sich durch den Sieg auf den 7. Tabellenplatz verbessern konnte. Zufrieden zeigte sich dann auch Willi Gramann, der nun am Sonntag beim MTV Ilten einen weiteren Sieg anstrebt, um sich in der Tabelle oben festzusetzen. „Selbst wenn ich dadurch meinem Schulfreund Jörg Karbstein weh tun muss“, verriet Willi Gramann. „Wir hingegen benötigen angesichts unserer prekären Tabellensituation dringend einen Sieg“, sagte Jörg Karbstein, dem nicht entgangen ist, dass seine Mannschaft vom MTV Ilten nun als Tabellenfünfzehnter bereits auf einen der Abstiegsplätze abgerutscht ist.