MTV Ilten II übernimmt Tabellenführung in der 1. Kreisklasse

FSC Bolzum/Wehmingen gewinnt im Spitzenspiel gegen die TSV Burgdorf II

HANNOVER-LAND (ma). Durch einen ungefährdeten 3:0-Erfolg beim zuletzt starken SV Yurdumspor Lehrte übernimmt die Bezirksligareserve vom MTV Ilten erstmals in der laufenden Saison die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse. Schützenhilfe dazu bekamen die MTVer vom neuen Tabellenzweiten FSC Bolzum/Wehmingen. Die Mannschaft um Trainer Michael Spiegel besiegte den bisherigen Spitzenreiter TSV Burgdorf II durch den Treffer von Nils Lappann mit 1:0.
Weiter oben mit dran bleibt der TSV Dollbergen, der sich, wenn auch denkbar knapp, mit 3:2 beim Tabellenschlusslicht TSV Germania Haimar/Dolgen durchsetzen konnte. Der Tabellenvierte um Coach Burkhard Gatke ist nunmehr seit neun Spielen ungeschlagen und darf sich daher weiterhin berechtigte Hoffnungen im Kampf um die beiden Aufstiegsplätze machen. Für die „Germanen“ sieht es dagegen finster aus. Erst drei Punkte stehen beim Schlusslicht auf der Habenseite.
Einen ganz wichtigen 3:0-Sieg konnte der SuS Sehnde gegen den TSV Isernhagen einfahren. Durch diesen Dreier beendete der SuS die „Durststrecke“ und hat zudem als Tabellenfünfter den Anschluss nach oben gewahrt.
Endgültig aus dem Rennen um den Aufstieg ist der SV Sorgensen nach der 3:2-Niederlage beim Heeßeler SV II. Sieben Punkte trennen mittlerweile den Tabellensechsten von der Spitzengruppe, der wie auch der SV Yurdumspor Lehrte und Heeßeler SV II jeweils 19 Zähler vorweisen kann.
Weitere sieben Zähler zurück auf Platz 9 befindet sich der TuS Altwarmbüchen II, der sich am vergangenen Sonntag mit 6:3 gegen den SV Fuhrberg durchsetzen konnte. Für den SV Fuhrberg wird die Luft nach der zehnten Saisonniederlage immer dünner. Der Tabellendrittletzte hat nur noch zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und zudem ein Spiel mehr ausgetragen als die beiden Mannschaften auf den letzten Rängen. Der FC Lehrte II konnte sich durch das 1:1 gegen den TSV 03 Sievershausen vom letzten auf den vorletzten Tabellenplatz verbessern. Dennoch ist man bei den Lehrtern alles andere als zufrieden mit diesem Ergebnis. Mit einem Sieg wäre man zumindest auf einen Nichtabstiegsplatz geklettert.
Am morgigen Sonntag wird mit dem 13. Spieltag die Hinserie in der Spielzeit 2010/11 beendet.
Bereits um 12.30 Uhr wird das Topspiel zwischen dem Tabellenführer MTV Ilten II und dem Tabellenzweiten FSC Bolzum/Wehmingen angepfiffen. Der Sieger dieser Begegnung ist inoffizieller Herbstmeister.
Geht dieses Spiel Unentschieden aus, dann kann der Tabellendritte, die TSV Burgdorf II aufgrund des besseren Torverhältnis zurück an die Spitze stürmen. Hierzu ist jedoch ein Sieg beim SV Sorgensen Voraussetzung.
In einem weiteren Spitzenspiel stehen sich der punktgleiche Tabellenvierte TSV Dollbergen und der Tabellenfünfte SuS Sehnde gegenüber. Für beide Teams gilt. Nur der Gewinner dieser Begegnung kann noch näher zur Spitze aufrücken. Der Verlierer ist vorerst raus aus dem Aufstiegsrennen.
Im Abstiegskampf geht es ebenfalls spannend zu. In der Begegnung zwischen dem Tabellendrittletzten SV Fuhrberg und dem Vorletzten FC Lehrte II steht viel auf dem Spiel. Gewinnt der Gastgeber, dann kann er den Abstand auf die Abstiegsränge ausbauen. Verlieren sie dagegen, dann ist selbst der letzte Platz möglich. Das würde zutreffen, wenn der TSV Germania Haimar/Dolgen beim TSV 03 Sievershausen seinen zweiten Saisonsieg einfahren kann.
Ein Erfolg gegen den SV Yurdumspor Lehrte würde dem TSV Isernhagen wichtige Punkte im Abstiegskampf bringen. Der TuS Altwarmbüchen II dagegen hofft auf einen Dreier beim Heeßeler SV II, um näher an das gesicherte Mittelfeld aufzurücken.
Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, beginnen um 14.00 Uhr.