MTV Ilten II gewinnt Spitzenspiel gegen SF Aligse

SV Fuhrberg in der 1. Kreisklasse weiter auf Aufstiegskurs

HANNOVER-LAND (ma). Einen ganz großen Erfolg in Richtung Aufstieg zur Kreisliga konnte die Bezirksoberligareserve vom MTV Ilten am vergangenen Wochenende mit dem 3:2-Sieg im Spitzenspiel gegen die Sportfreunde Aligse feiern. Neben den drei Punkten und die Tabellenführung wurde mit den Aligsern auch einer der härtesten Verfolger auf Distanz gehalten.
Drei wichtige Zähler im Aufstiegskampf konnte auch der punktgleiche Tabellenzweite SV Fuhrberg mit dem 2:0-Sieg beim SV Yurdumspor Lehrte einfahren. Durch die Ergebnisse der Mitkonkurrenten vergrößerten die Fuhrberger den Vorsprung auf Platz 3 auf fünf Punkte. Für die Gastgeber wird dagegen die Lage im Abstiegskampf immer brisanter.
Torlos endete die Partie zwischen dem Tabellendritten SuS Sehnde und dem Tabellenfünften SV Hertha Otze. Für beide Teams fast zu wenig im Rennen um einen der begehrten Aufstiegsplätze.
Mit sieben Punkten und zwei Spielen Rückstand auf Rang 2 rechnet sich selbst noch der Tabellensechste TSV Dollbergen nach dem 2:0 gegen den TSV Isernhagen realistische Chancen aus.
Mit einem klaren 3:0-Erfolg über den TuS Altwarmbüchen II hat sich der TSV Germania Haimar/Dolgen endgültig im gesicherten Tabellenmittelfeld festgesetzt. Für die Gäste auf Platz 12 in der Tabelle geht das Zittern um den Klassenerhalt nach dieser Niederlage weiter.
Vorerst aus dem Abstiegsgeschehen verabschiedet hat sich der FC Lehrte II nach dem 3:2-Sieg beim TSV 03 Sieverhausen.
Sechs Tore, aber keinen Sieger, gab es im Kellerderby zwischen dem Schlusslicht TSV Katensen und dem Tabellenvorletzten MTV Rethmar. Für den Gastgeber dürfte dieses Ergebnis fast schon den Abstieg bedeuten, während es die MTVer verpassten, mit einem Dreier bis auf Platz 11 vorzurücken.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 22. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
Besonders im Blickpunkt dürfte die Spitzenbegegnung zwischen dem Tabellenzweiten SV Fuhrberg und dem Tabellenführer MTV Ilten II stehen. Gewinnen die Gastgeber auch dieses Spiel, dann rückt der Aufstieg in greifbare Nähe. Die Gäste dagegen könnten mit einem Erfolg schon fast für die Kreisliga planen, zumal sie noch zwei Spiele nachholen müssen.
In einer weiteren Spitzenbegegnung empfängt der Tabellenvierte Sportfreunde Aligse den Tabellendritten SuS Sehnde. Der Sieger aus diesem Spiel bleibt mitten drin im Aufstiegsrennen. Für den Verlierer dagegen dürfte es danach sehr schwer werden, noch einmal den Anschluss zu finden.
Vor einer vermeintlich einfachen Aufgabe steht der Tabellenfünfte SV Hertha Otze im Spiel gegen das Schlusslicht vom TSV Katensen. Ein Sieg für die „Hertha“ ist nach dem Remis in der Vorwoche Pflicht, wollen sie weiter oben mitmischen.
Das trifft auch auf den TSV Dollbergen zu, der beim Tabellendrittletzten TuS Altwarmbüchen II antreten muss.
Drei Zähler müssen her, egal wie. Alles andere zählt für den Tabellenvorletzten MTV Rethmar im Derby gegen den TSV Germania Haimar/Dolgen nicht, ansonsten rückt der Abstieg immer näher.
Mit nur einem Zähler vor dem Tabellenvorletzten steht der SV Yurdumspor Lehrte in einer ähnlich prekären Situation. Ein Sieg der Lehrter gegen den TSV 03 Sievershausen muss her, soll sich Lage nicht noch weiter verschlechtern.
In Isernhagen stehen sich der gastgebende TSV und der FC Lehrte II gegenüber. Während die Gäste über einen Vorsprung von sechs Punkten auf die Abstiegsplätze verfügen, sind es beim TSV nur Drei. Von daher müssen beide Teams noch einige Zähler einfahren, um den Klassenerhalt endgültig zu sichern.
Alle Sonntagspiele werden um 15.00 Uhr angepfiffen.
Am kommenden Dienstag, 27. April, stehen sich der SV Hertha Otze und der TSV 03 Sievershausen von 19.00 Uhr an in einem Nachholspiel gegenüber. Für Otze die große Chance, mit einem Sieg noch weiter nach oben zu kommen.